Generalversammlung - Angelsportverein Königshofen zog Bilanz Rückblick auf ein aktionsreiches Jahr

Lesedauer: 

Königshofen. Die Generalversammlung des Angelsportvereins Königshofen fand im Sportheim des SVK statt. Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Jörg Aeckerle erhoben sich die Mitglieder des Angelsportvereins zu einem ehrenden Totengedenken.

AdUnit urban-intext1

In seinen anschließenden Bericht ließ er das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Der Vorsitzende würdigte alle Mitglieder für die vereinsinternen Aktivitäten und die zusätzlich geleisteten Arbeitsstunden. Das Protokoll der letzten Generalversammlung, sowie von den zahlreichen Vorstandssitzungen verlas der Schriftführer Reiner Heinze.

Im April wurde das vereinsinterne Fischen der Mitglieder sowie der Anglerjugend durchgeführt. Das Gemeinschaftsfischen mit anschließendem Frühschoppen wurde im Juni sowie die Aalnacht mit gemütlichem Beisammensein im Juli durchgeführt. Das Hechtfischen mit dem traditionellen Saukopfessen fand im Oktober an der Tauber statt. Es wurden zahlreiche Säuberungsaktionen der Mitglieder sowie der Anglerjugend an Tauber durchgeführt.

Im September nahmen die Angler anlässlich der Königshöfer Messe am Zug der Freiheit teil und im Dezember fand die Weihnachtsfeier statt. Es folgten die Berichte der Gewässerwarte, vertreten durch Wolfgang Rupp, dieser berichtete den Mitgliedern über den Besatz in der Tauber sowie die Auswertung der Fangergebnisse in 2016.

AdUnit urban-intext2

Der Vergnügungsausschussvorsitzenden Gerd Holler berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und bedanke sich bei seinen Ausschussmitgliedern und allen Helfern für die gute Zusammenarbeit. Über das vergangene Jahr der Anglerjugendgruppe, die zurzeit aus 14 Jugendlichen besteht, berichtete der Jugendwart Bernd Tombek. Er lobte die tolle Zusammenarbeit mit und in der Jugendgruppe. Er gab in groben Zügen die Angelevents für 2017 bekannt, wie Gewässerkunde, Aalnacht, Kochevent über die Zubereitung von Fischgerichten.

Kassenwart Lothar Maninger stellte seinen Rückblick Einnahmen und Ausgaben des Vereins gegenüber und gab einen Überblick über die finanzielle Lage. Finanziell steht der Verein nach wie vor auf sehr gesunden und stabilen Füßen. Geprüft wurde er von den Kassenprüfern Gerald Schwab und Paul Schweser.

AdUnit urban-intext3

Gerald Schwab bescheinigte vollen Lobes eine gewissenhafte und korrekte Kassenführung. Daraufhin wurde die Entlastung des Vorstandes einstimmig beschlossen. rehe