AdUnit Billboard
Scheck - 666 Euro an DRK-Ortsverein übergeben

„Rootze“ spenden für Ukraine-Hilfe

Von 
dib
Lesedauer: 
Bei der Scheckübergabe (von links): Fabian Bayer, Carsten Bamberger, Andrea Sack, Holger Ebert und Benjamin Ambach. © Seufert

Oberlauda. Ein Zeichen für Frieden und für demokratische Grundwerte setzen die Mitglieder der Narrengesellschaft „Öwerlaüder Rootz“. 666 Euro, angelehnt an das 66-jährige Bestehen im vergangenen Jahr, wurden von der Vorsitzenden Andrea Sack an Carsten Bamberger vom DRK-Ortsverein Lauda-Königshofen übergeben. Geplant ist die Summe, in der auch der Erlös aus der Prunksitzung eingeflossen ist, für die Nothilfe Ukraine des DRK. „Wir haben die Sitzung kurz nach Beginn des Kriegs nicht absagt, aber sämtliche Reden umgeschrieben“, macht Präsident Holger Ebert bei der Scheckübergabe deutlich. Über 1500 Zuschauer wurden hybrid, also vor Ort und online erreicht, die sich dem Spendenaufruf angeschlossen haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zudem nimmt die Jugendgarde der Narren in Kürze an einer Tanzveranstaltung in Krautheim zugunsten der Ukraine-Hilfe teil. dib

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1