Südfleisch-Areal - Änderung für künftige Gebäudehöhen Nur noch dreigeschossig

Von 
thos
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan für das ehemalige Südfleisch-Areal in Lauda muss wegen einer geringen Gebietsabgrenzung geändert werden. Marco Hess (CDU) fragte in diesem Zusammenhang an, ob ein großes Gebäude direkt am Kreisverkehr an der Tauberbrücke auch nur dreigeschossig ausgewiesen werden könne. Bislang sei es viergeschossig vorgesehen.

AdUnit urban-intext1

„Im Moment sieht es eher so aus, dass das Gebäude nur zweigeschossig wird“, antwortete Stadtbaumeister Tobias Blessing, da der Investor voraussichtlich Schwierigkeiten habe, mehr Geschosse zu vermarkten.

Für die Zukunft sei die Möglichkeit einer viergeschossigen Bebauung aber gut. Dr. Hans-Dieter Heinrich (CDU) stellte daraufhin den Antrag, den Bebauungsplan von vier auf drei Geschosse zu ändern. Mit der Gegenstimme von Bürgermeister Maertens, ging dieser Antrag auch durch.

Zugang zur Tauber

Angelika Tolle-Rennebarth (Freie Bürgerliste) fand es schade, dass „die Freilegung des Oberlaudaer Bachs einfach beerdigt worden ist“. Sie regte deshalb an, entlang des Gewässerrandstreifens an der Tauber einen „vernünftigen Zugang zum Tauberufer“ einzurichten.

AdUnit urban-intext2

„Wir haben sonst in Lauda keine freizugängliche Möglichkeit der Bürger an ein Gewässer, um es als Freizeit- und Erlebnisraum nutzen zu können“, so Angelika Tolle-Rennebarth. thos