Geldbeutelwäsche - Schnocken, Strumpfkappen und Rootzen blickten am Aschermittwoch zurück auf eine gelungene Kampagne Narren betrauern Ende der Fasnacht

Von 
chk/dib/erha
Lesedauer: 
In Königshofen war bei der Geldbeutelwäsche am Aschermittwoch am roten Brunnen nicht nur Trauer angesagt. Die Schnocken verabschiedeten sich mit einer stimmungsvollen Schunkelrunde von der Fasnachtszeit. © Christopher Kitsche

Die Narren in Lauda, Königshofen und Oberlauda nahmen mit der Geldbeutelwäsche traurig Abschied von der Fasnacht.

Lauda-Königshofen. Der Himmel weinte mit den Narren in den Stadtteilen Lauda-Könighofens, als sie mit der Geldbeutelwäsche und den Fasnachtsverbrennungen am Aschermittwoch Abschied von der Fasnacht nahmen.

In Königshofen zogen die Schnocken gemeinsam mit den Kindern

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen