AdUnit Billboard
Kreismitgliederversammlung - FDP zog positive Bilanz / Delegierte gewählt

Mitgliederzahlen steigen immer noch an

Von 
fdp
Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Zu einer turnusmäßigen Kreismitgliederversammlung kamen jüngst die Freidemokraten in Lauda-Königshofen zusammen. Im Mittelpunkt standen dabei neben einer Rückschau auf die Bundestagswahlen die aktuellen Koalitionsverhandlungen in Berlin, sowie die Delegiertenwahlen für den Dreikönigsparteitag der FDP im Januar des kommenden Jahres.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der FDP-Kreisvorsitzenden Benjamin Denzer freute sich bei der Begrüßung über den weiterhin anhaltenden Trend von Aufnahmeanträgen. Diese Entwicklung hat sich seit Beginn der Koalitionsverhandlungen nochmals verstetigt, was deutlich macht, dass die inhaltliche Positionierung der Partei bei den Verhandlungen bei der hiesigen Bevölkerung positiven Anklang fände, so der Kreischef der Liberalen.

Kritik äußerte Denzer am bayerischen Ministerpräsidenten Söder, sowie an Gesundheitsminister Spahn. Sie seien alles andere als gute und kompetente Ratgeber, so Denzer.

Mit Blick auf die Bundestagwahlen zeigte sich die FDP-Mitgliederversammlung zufrieden über den erzielten Wahlerfolg. Mit Timo Breuninger als jungem und dynamischen Kandidaten konnte die Partei im Wahlkreis sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen deutlich zulegen. Nunmehr müsse es darum gehen in den Verhandlungen auf Bundesebene auf Augenhöhe im fairen Austausch mit den beteiligten Partnern sowohl die Themen solide Staatsfinanzen als auch eine zukunftsweisende, fortschrittsfreundliche und ideologiefreie Klima-, Umwelt und Verkehrspolitik auf den Weg zu bringen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Besonders erfreulich sei es für die Raumschaft und auch den FDP-Kreisverband, dass mit dem Lauda-Königshöfer Bürgermeister Dr. Lukas Braun ein versierter Kommunalpolitiker und Fachmann in Sachen Landwirtschaftspolitik und Weinbau von der Bundesspitze der Partei mit in das Verhandlungsteam der Koalitionsgespräche berufen worden sei, stellte Denzer heraus.

Die Delegiertenwahlen für den Dreikönigsparteitag brachten einmütige Ergebnisse. Carina Schmidt, Susanne Löffler, Jürgen Vossler und Benjamin Denzer vertreten den Kreisverband in Stuttgart. Professor Dr. Hans-Werner Springorum, Dr. Robert Messer-Peti, Dr. Bernd-Holger Zippe und Mirwais Wafa wurden zu Ersatzdelegierten gewählt.

FDP-Kreisrat Albrecht Rudolf berichtet von der umfangreichen Arbeit im Kreistag.

Zum Abschluss erinnerte Kreisgeschäftsführer Ingo Brudereck nochmals alle Mitglieder an den am Samstag, 13. November, ab 16 Uhr im Ratssaal in Lauda-Königshofen stattfindenden Bezirksparteitag der FDP. fdp

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1