AdUnit Billboard
Realschule

Leni Hellinger schaffte Traumnote 1,0

Abschlussfeier für 71 Schüler und- Schülerinnen unter dem Motto „Level up“. Jahrgang erzielte überdurchschnittlich gute Leistungen

Von 
rslk
Lesedauer: 
© Realschule Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen. Die Glocken der Friedenskirche läuteten bereits um 18 Uhr den Abend der Entlassfeier der Abschlussschüler ein. Den Anfang bildete ein Gottesdienst, der von den Religionslehrern Sarah Müller und Michael Weniger sowie dem Vikar Herrn Kauter gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der zehnten Jahrgangsstufe vorbereitet worden war und unter dem Psalm Spruch „du stellst meine Füße auf weiten Raum“ stand. Lea Iwich spielte Geige .

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit „Boomwhakalaka“ einem Stück für Boomwhackers eröffnete die Klasse 10a den offiziellen Teil des Abends. Die Begrüßung erfolgte durch Schulleiter Jochen Groß „Level up“ war das Motto der Abschlussklassen. Das Motto prägte die Rede des Schulleiters, der die Schülerinnen und Schüler mit zurücknahm in deren Kindergarten- und Grundschulzeit, wo sie anschließend mit dem Wechsel auf die Josef-Schmitt-Realschule bereits ein „erstes Level up“ erreicht haben. Nun also das nächste „Level up“, verbunden mit einem Übergang in die Berufsausbildung beziehungsweise eine weiterführende Schule. Von den 71 Entlassschülerinnen und -schülern werden 26 eine Ausbildung beginnen. Dies entspricht einer Quote von 36 Prozent, was in etwa auch die Ausbildungsquote der letzten beiden Jahre entspricht.

Ehe der Schulleiter auf die Schulzeit der Entlassschüler zurückblickte, dankte er gemeinsam mit Frau Dürr den Elternvertreterinnen und Elternvertretern der Klassenstufe 10 – stellvertretend für die Arbeit aller Elternvertreter der Josef-Schmitt-Realschule. Insbesondere wurde dabei Fr. Wülk gewürdigt, die sich in den Klassen ihrer beiden Töchter und im Elternbeirat insgesamt elf Jahre lang als Elternvertreterin engagiert hatte.

Mehr zum Thema

Realschule Creglingen

Creglinger Realschüler glänzen mit einem Gesamtnotenschnitt von 2,2

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Realschule

Kira Kappes schaffte Traumnote 1,0

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Katholische Fachschule für Sozialpädagogik

Gleich dreimal gab es die Traumnote 1,0

Veröffentlicht
Von
ibu
Mehr erfahren

Im Verlauf seiner Rede ging Schulleiter Groß darauf ein, dass dieses Schuljahr nach zwei „Corona-Schuljahren“ erstmals wieder halbwegs „normal“ lief. Dennoch war es aufgrund der Begleitumstände sicher schwerer als in den Jahren zuvor, einen guten Schulabschluss zu meistern. Auch wenn es 2021/22 keinen Lockdown gab, zahlreiche Corona-Infektionen bei den Lehrerinnen und Lehrern sowie bei den Schülerinnen und Schülern oder deren Angehörigen sorgten für mehr Ausfälle und Versäumnisse als in den Vor-Corona-Jahren.

Hinzu kam der zweite Durchgang der neuen Prüfungsordnung an Realschulen. So mussten die Abschlussschüler vier schriftliche Prüfungen, eine Kommunikationsprüfung im Fach Englisch, eine praktische Prüfung im Fach AES oder Technik oder eine zweite Kommunikationsprüfung im Fach Französisch bewältigen. Am Ende, so verkündete Groß nicht ohne Stolz, hatten es die Schülerinnen und Schüler geschafft einer der besten Jahrgänge der letzten zwölf Jahre zu sein. Die Note 1,0 wurde von Leni Hellinger erreicht. Aber auch die Schnitte 1,1 und 1,2 waren mehrfach erreicht worden. Insgesamt hatten 26 Schülerinnen und Schüler eine Eins vor dem Komma. Summa summarum erzielten 47 der 64 Realschulabschlussschüler einen Notendurchschnitt, der bei 2,4 und besser lag, was zu einer Vielzahl an Preisen und Loben führte (siehe gesonderte Übersicht). Diese großartigen Leistungen wurden darüber hinaus mit weiteren Preisen bedacht.

Bürgermeisterstellvertreter Hubert Segeritz verlieh den Rektor-Faulhaber-Preis. Dieser, nach dem ersten Rektor der Realschule benannte und von diesem auch gestiftete Preis in Höhe von 250 Euro geht in jedem Schuljahr an den Schüler beziehungsweise die Schülerin mit dem besten Notendurchschnitt. Leni Hellinger konnte diesen Preis für den Gesamtschnitt von 1,0 entgegennehmen. Dino Trslic übergab den Fremdsprachenpreis des Fördervereins. In seinem kurzweiligen Grußwort nahm er Bezug auf seine eigene Vita und verdeutlichte den Abschlussschülern so, dass „wir in einem Land leben, in dem es so viele unterschiedliche Wege und Möglichkeiten gibt, sich weiterzuentwickeln, um das zu erreichen, was man gerne möchte und anstrebt. Der Fremdsprachenpreis des Fördervereins ging an Anna Kraus mit einem Gesamtschnitt von 1,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch. Den Preis für die beste Prüfungsleistung im Fach Deutsch wird vom Elternbeirat übergeben. Fr. Dürr als Vorsitzende freute sich in diesem Schuljahr Emely Schuster auszuzeichnen, die die Note 1,2 erzielt hatte.

Nach dem iPad-Orchester der Klasse 10b mit dem Song „Where are you now?“ und einem Best of von Filmmusiken, welche die Klasse 10c zusammengestellt und auch schauspielerisch dargestellt hatte, ging Schulleiter Jochen Groß zur Zeugnisverleihung über. Viele strahlende Gesichter gab es, als neben den Zeugnissen auch die Lobe und Preise, sowie weitere Sonderpreise verliehen wurden. So erhielt für besondere Leistungen in den Naturwissenschaften Nele Gans, für besondere Leistungen in den sprachlichen Fächern Serafina Hummel und Anna Kraus einen Preis. Für die beste Leistung in der fachpraktischen Prüfung wurden Nele Gans im Fach AES und Simon Rüttling im Fach Technik ausgezeichnet. Auch für besonderes soziales Engagement wurden Schüler mit einem Sozialpreis ausgezeichnet.

Neben dem Team der Schülersprecherinnen Riana Albrecht, Finja Rehberg und Jessica Zent, war dies auch Leni Hellinger, Charlotte Ott und Dominik Fassmann, die sich beispielsweise im besonderen Maße für die Schulsanitäter engagiert haben.

Mit langanhaltendem Applaus wurden die Klassen für ihre Leistungen bedacht, ehe es an den Schülern war sich mit kurzen Beiträgen an die Anwesenden zu richten. Mit einem Dank an alle Beteiligten beendete Jochen Groß diese Abschlussfeier, die erstmals seit zwei Jahren wieder unter „normalen“ Umständen stattfinden konnte. rslk

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1