AdUnit Billboard
Kreisstraße 2832 - Rund 250 000 Euro investiert

Lauda: Freie Fahrt auf der Kasernenstraße

Lesedauer: 
Verkehrsfreigabe der sanierten Kasernenstraße bei Lauda (von links): Simon Göpfert (Konrad Bau), Landrat Christoph Schauder, Bürgermeister Dr. Lukas Braun, Straßen-meister Siegbert Kappes und Projektleiter Michael Suppinger. © Landratsamt

Lauda-Königshofen. Die Arbeiten an der Fahrbahndecke der so genannten Kasernenstraße (K 2832) zwischen der B 292 Königshofen/Sachsenflur und dem Kreisverkehr vor dem Ortseingang von Lauda sind abgeschlossen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie die Verantwortlichen des Landratsamts Main-Tauber-Kreis nun mitgeteilt haben, wurde die Kreisstraße von Landrat Christoph Schauder, Bürgermeister Dr. Lukas Braun, der Projektleiter des Kreisstraßenbauamts, Michael Suppinger, Straßenmeister Siegbert Kappes und Simon Göpfert von der Firma Konrad Bau jetzt auch offiziell wieder für die Verkehrsteilnehmer freigegeben.

Gutes Ergebnis

„Der Bedarf für die Deckenarbeiten war absolut gegeben. Das Ergebnis ist toll geworden, auch zur Freude der Bürgerinnen und Bürger“, stellte Landrat Christoph Schauder zufrieden fest.

„Jetzt kann man wieder über die Fahrbahn gleiten. Das vorzeitige Bauende wurde mit Begeisterung aufgenommen“, teilte Bürgermeister Dr. Lukas Braun mit.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Weitere Schäden verhindert

„Die Fahrbahn wies auf der gesamten Strecke erhebliche Spurrinnen auf. Dazu gab es unzählige Längs-, Quer- und Netzrisse. Durch eindringendes Wasser und Frost im Winter wären die Schäden in nächster Zeit immer größer geworden. Die Arbeiten dienten dazu, die Straße zu erhalten, und sollten verhindern, dass in den nächsten Jahren eine grundhafte Sanierung erfolgen muss, die teurer wäre und länger dauern würde“, erklärte Projektleiter Suppinger bei der Freigabe.

Wie es abschließend im Bericht der Verantwortlichen heißt, wurde die bisherige Fahrbahndecke auf der gesamten Strecke abgefräst und durch eine neue ersetzt. Darüber hinaus erfolgte die Sanierung in drei Abschnitten.

Die Arbeiten wurden von der Firma Konrad Bau aus Gerlachsheim ausgeführt, die Kosten der Maßnahme beliefen sich auf rund 250 000 Euro.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1