AdUnit Billboard
Feierstunde - Fortbildung und Teilhaben an der Arbeitswelt

Lauda: Bildungs- und Beschäftigungsgesellschaft feiert 20. Geburtstag

Als Weiterbildungsdienstleister hat sich die bbg einen Namen in der Region gemacht. Mit einem Fest für Mitarbeiter und Geschäftspartner wurde nun das 20-jährige Bestehen gefeiert.

Von 
Diana Seufert
Lesedauer: 
Der Weiterbildung und der Teilhabe an der Arbeitswelt hat sich die Bildungs- und Beschäftigungsgesellschaft bbg verschrieben. Nun feierte der Bildungsträger mit Sitz im Laudaer i_park sein 20-jähriges Bestehen. Unter den Gratulanten war auch Armin Kordmann, Geschäftsführer des i_park (links). © Seufert

Lauda. Die Schreinerwerkstatt ist voll ausgestattet und soll Jugendlichen helfen, neue Stärken zu entdecken. Im Computerraum stehen für die Kurse moderne Geräte zur Verfügung: Erwachsenenbildung in Zusammenhang mit Arbeitsmarktdienstleistungen (siehe Infobox) hat sich die Bildungs- und Beschäftigungsgesellschaft (bbg) auf die Fahnen geschrieben. Dabei geht es um die Integration und Teilhabe am Arbeitsleben für Erwachsene, aber auch um Berufsorientierung und -vorbereitung für Jugendliche. Seit 20 Jahren ist das Unternehmen von Udo Beireis am Markt erfolgreich. Nun wurde in lockerer Atmosphäre am Firmensitz im Laudaer i_park der runde Geburtstag begannen.

Wofür steht die bbg?

Die Bildungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH (bbg) wurde im Mai 2002 ins Leben gerufen und bietet nahezu alle Arten von Arbeitsmarktdienstleistungen an.

Hauptsächlich geht es um Maßnahmen zur Berufsorientierung, Berufsvorbereitung/Berufsausbildung für Jugendliche, um Maßnahmen zur Integration und Teilhabe am Arbeitsleben für Erwachsene oder um Maßnahmen zur Beratung und Unterstützung, etwa bei der Integration schwerbehinderter Menschen auf Arbeitssuche oder Hilfestellung bei Bewerbungen.

Die Online Akademie „bbgwissen“ versteht sich als innovatives Lernangebot. Die Virtuelle Online Akademie „Viona“ in Kooperation mit dem Institut für berufliche Bildung (IBB) in Greiz und Lauda bietet Unterricht in 500 Kursen an.

Die bbg ist anerkannter Träger der beruflichen Rehabilitation und anerkannter Träger von Maßnahmen nach der „Verordnung über die Voraussetzungen und das Verfahren zur Akkreditierung von fachkundigen Stellen und zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen der Arbeitsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“ (AZAV). dib

Es war ein launiger Nachmittag für die Mitarbeiter und Partner, etwa die Agentur für Arbeit, die sich die Zeit für einen Austausch nahmen. Da Geschäftsführer Udo Beireis gesundheitlich verhindert war, blickten Jasna Wild und Dominik Grutza vom Standort Mosbach auf die vergangenen zwei Jahrzehnte zurück. Beireis hatte sich per Video zuschalten lassen und die Runde mit einem Haiku, einem Gedicht in japanischer Art, bereichert. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittags sorgte Lara Klaas.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Aktiv in Franken und Thüringen

Aus den Anfängen 2002 hat sich im Laufe der Jahre eine Gesellschaft mit elf Standorten und 13 Anmietungen im Raum Tauberfranken, Hohenlohe-Franken und seit der Fusion im Januar 2019 mit der ProTeGe auch in Ostthüringen entwickelt. Vor einigen Jahren wurde der Sitz des Unternehmens nach Lauda verlegt.

Stetig wachsende Anforderungen

Der Fokus liege auf der individuellen Betreuung der Teilnehmenden. Neben den stetig wachsenden Anforderungen für einen Weiterbildungsträger sorgte die Corona-Pandemie für eine neue Herausforderung. Trotz aller Einschränkungen hätten allein 2021 an allen Standorten bis zu 1200 Teilnehmer die unterschiedlichsten Kurse belegt.

75 Mitarbeitende, die für Beireis als „höchstes Gut“ sind, sorgen für die Umsetzung der Kurse. Elf Prozent der Belegschaft sei schwerbehindert, hieß es. „Wir betrachten das als selbstverständlich für einen Bildungsträger, der schwerbehinderte Menschen vermittelt.“ Corona-bedingt sei der Umsatz in den letzten beiden Jahren zurückgegangen, zitierte Grutza die Rede des Geschäftsführers. Aber man hoffe, sich durch neue Ansätze und Konzeptideen sowie die ständige Weiterentwicklung und eine weitere Steigerung der Qualität am Markt absetzen zu können.

Hilfreich ist dabei vor allem, dass die Mitarbeiter die Sprachen vieler ihrer Klienten sprechen – darunter arabisch, polnisch, russisch und ungarisch. Unter dem Gesichtspunkt Diversität sei man gut aufgestellt – auch aufgrund der Mitarbeiter mit Migrationshintergrund.

Man sei stolz auf das Erreichte, wurde bei der zwanglosen Feier zum 20-jährigen Bestehen der bbg mehrfach betont.

Mehr zum Thema

i_Park Tauberfranken

i_Park Lauda ein Mikrokosmos für Innovationen

Veröffentlicht
Von
Diana Seufert
Mehr erfahren
Unternehmen

Firma Ruppel droht Insolvenz

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Hauptsächlich für die Lokalausgabe Tauberbischofsheim im Einsatz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1