AdUnit Billboard
Heimvolkshochschule - Frank Kötzel gibt theoretische und praktische Einblicke

Kurs in Lauda vermittelt Wissenswertes über Geflügelhaltung

Lesedauer: 

Lauda. Die Ländliche Heimvolkshochschule Lauda veranstaltet von Samstag, 9., (Beginn 9.30 Uhr) bis Sonntag, 10. Oktober, in Lauda den Kurs „Geflügelhaltung zur Selbstversorgung“ mit Frank Kötzel, Geflügelzuchtmeister und Bezirkszuchtwart für Rassegeflügelzucht in Mittelfranken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Will man sich der Massengeflügelhaltung mit Antibiotika, der mangelnder Transparenz zur Herkunft und Art der Erzeugung von Geflügelfleisch und Eiern entziehen, so ist dies durch die Selbstversorgung mit Geflügel und Eiern relativ einfach möglich. Die so gewonnenen Geflügelerzeugnisse haben einen hohen Ernährungswert. In kleineren Geflügelhaltungen können bodenständige Hühner- und andere Geflügelrassen gehalten werden, die durch ihre Robustheit, Eier- und Fleischqualität besondere Vorteile bieten, jedoch für Großbetriebe unrentabel sind. In Hinblick auf die weit verbreitete Antibiotikabelastung des Geflügels aus Massentierhaltungen lohnt es, sich mit Eiern und Geflügelfleisch selbst zu versorgen. Für das Wohlbefinden des Geflügels ist der direkte Kontakt mit der Natur ein entscheidender Faktor. Die Haltungsansprüche des Geflügels können in Kleinhaltungen am besten verwirklicht werden. Der Kurs bietet an zwei Tagen einen umfassenden theoretischen und praktischen Einblick in die Geflügelhaltung.

Nähere Information und Anmeldung: Ländliche Heimvolkshochschule Lauda, Brunnenstraße 12 in Lauda, Telefon 0176/47233196; E-Mail: info@lhvhs-lauda.de; www.lhvhs-lauda.de.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1