AdUnit Billboard

Imker im Kreis befürchten geringere Honigernte

Von 
Diana Seufert
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Die Mitglieder des Imkervereins Taubergrund gehen davon aus, dass sich die Honigernte aufgrund der kühlen Temperaturen reduzieren wird.  Mit rund 40 Prozent Einbußen wird gerechnet. Günter Prieschl, zweiter Vorsitzender, und Bernhard Gehrig, Leiter des Lehrbienenstands in Heckfeld,  hoffen nun auf die prognostizierte Wärme und die Sommertracht, damit sich die Waben füllen. Beim Blick auf die Obstbäume sind sie nicht pessimistisch. Der Flug der Bienen habe ausgereichet, um die Blüten zu bestäuben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Redaktion Hauptsächlich für die Lokalausgabe Tauberbischofsheim im Einsatz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1