Asylhelfer - Beim "Dankeschön-Abend" der Stadtverwaltung gab es am Rande auch viel Kritik am Landratsamt Gemeinsamer Versuch von Integration

Von 
Thomas Schreiner
Lesedauer: 

Bürgermeister Thomas Maertens und die Sozialdezernentin des Main-Tauber-Kreises, Elisabeth Krug (daneben) lobten am Donnerstag die Arbeit der Asylhelfer. Die allerdings sparten am Rande dieser Veranstaltung nicht mit Kritik.

© Thomas Schreiner

Nach außen hin funktioniert alles prima. Bürgermeister Thomas Maertens lobt an diesem Abend die Asylhelfer und ihr Engagement in höchsten Tönen, die Sozialdezernentin Elisabeth Krug betont sogar gleich mehrfach, dass eine Betreuung der Flüchtlinge im Landkreis ohne sie nicht so reibungslos funktioniere. Doch die Fassade bröckelt. Wie bewerten die Asylhelfer selbst ihren täglichen Umgang mit

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen