AdUnit Billboard
Galerie „das auge“ - Viktorija und Anatolij Schelhorn stellen aus

Galerie „das auge” in Lauda präsentiert Werke voller Symbolkraft

Von 
irg
Lesedauer: 
Werke voller Symbolkraft, geschaffen von Viktorija und Anatolij Schelhorn aus Bad Mergentheim sind in der Laudaer Galerie „das auge“ zu sehen. © Jung

Lauda. „Bitte einzutreten – das Schatzkästchen ist geöffnet“ glaubt sich der Besucher beim Anblick der wunderschönen Rosenbilder im Entree der Galerie „das auge“ angeregt . Und man kann eintreten. Im September und Oktober ist die Galerie des Kunstkreises Lauda-Königshofen an jedem Sonntagnachmittag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Die Aussteller sind Viktorija Schelhorn-Ostapenko und Anatolij Schelhorn aus Bad Mergentheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Immer wieder überraschend zeigen sich die Werke der Künstlerin: Darstellungen realistischer Lebewesen vom Menschen bis zum Baum in ihrer Veränderung zum Mystischen oder mit Bezug zu einer bestimmten Zuordnung wie der Baum im Bild der geigespielenden „Muse“, der mit seinem Emblem für das Auge und damit für den Kunstkreis und seine Galerie steht. Vielfältig und voller Symbole ist das Bild der jungen Dame mit Hut. Man wird kaum fertig mit dem Suchen und Finden der dargestellten Elemente. Ganz neu sind die plastischen Werke aus Epoxitharz, Glassplittern und Halbedelsteinen oder auch die Airbrush-veredelten T-Shirts von Ehemann Anatolij.

Für die Ausstellung gelten die 3G-Regeln.

Für November und Dezember plant der Kunstkreis eine Gemeinschaftsausstellung. irg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1