Lauda-Königshofen - Bolzplätze wieder freigegeben / Abstandsregeln müssen eingehalten werden Es gelten immer noch Einschränkungen

Von 
stv
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Die Stadt Lauda-Königshofen setzt die Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten um und gibt die Nutzung der Bolzplätze im Stadtgebiet ab Dienstag, 2. Juni, wieder frei. Jedoch gelten gewisse Einschränkungen.

AdUnit urban-intext1

Während des Aufenthalts, zum Beispiel für gemeinsame Trainings- und Übungseinheiten, muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.

Spiele oder Übungen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, sind untersagt. Personen aus der eigenen Familie sind von dieser Einschränkung selbstverständlich ausgeschlossen.

Trainings- und Übungseinheiten mit Raumwegen dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen erfolgen. Dabei muss die Trainings- oder Übungsfläche allerdings so bemessen sein, dass pro Person mindestens 40 Quadratmeter zur Verfügung stehen.

AdUnit urban-intext2

Die Einheiten mit einer Beibehaltung des individuellen Standorts, insbesondere Training an festen Geräten und Übungen auf persönlichen Matten, sind so zu gestalten, dass eine Fläche von mindestens zehn Quadratmetern pro Person zur Verfügung steht.

Vereinssport ist im Rahmen der Organisation der Übungsleiter grundsätzlich möglich, aber auch hier gilt die Corona-Verordnung in ihrer jeweils gültigen Fassung. stv