AdUnit Billboard
Main-Neckar-Turngau

Einige Aha-Effekte erlebt

„Fit und Gesund“-Lehrgang in Königshofen

Von 
pm
Lesedauer: 

Königshofen. „Bewegung hält gesund“ ist für viele Menschen nachvollziehbar und deshalb nehmen sie gerne die Sportangebote der Vereine in Anspruch. Um abwechslungsreiche Stunden anbieten zu können, bilden sich die Übungsleiterinnen und Trainer regelmäßig weiter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dies war auch der Anlass, warum der Main-Neckar-Turngau eine Fortbildung „Fit und Gesund“ durch den Badischen Turnerbund in Königshofen angeboten hat, zumal diese auch zur Lizenzverlängerung der Stufe 1 und 2 anerkannt wurde. Mit 15 Frauen und zwei Männern war sie sehr gut besucht. Zu Beginn stellte Waltraud Grünewald vom Main-Neckar-Turngau das Referenten-Team Heike Meidinger und Peter Mulfinger vor. Gestartet wurde mit dem „B&B-Brain und Body“-Themenblock, denn auch der Kopf will trainiert werden. Kleine Spiele forderten alle, machten aber auch Spaß und lockerten den Stundenbeginn auf.

Mit der Schwimmnudel wurde eine Choreographie eingeübt und zu flotter Musik die Koordination und Ausdauer gleichermaßen getestet. Zum Verschnaufen gab es zwischendurch auch etwas Theorie über Muskeln, Faszien und Stabilisation. Hier wurden zum Thema „Piriformis-Syndrom“ viele Fragen gestellt, welche von Peter Mulfinger beantwortet und mit entsprechenden Übungen ergänzt wurden. Einen Aha-Effekt löste die Bearbeitung der Fußreflexzone mit einem Tennisball aus. Ein wichtiger Input ist stets der Einsatz von alternativen Geräten, zum Beispiel die „gerollte“ Matte anstelle eines Balance-Kissens. Heike Meidinger demonstrierte damit Stabilisations- und Gleichgewichtsübungen, die auch noch Konzentration forderten. Mit dem „Zirkel im Zirkel“ kam auch das Minitrampolin ins Spiel. 45 Sekunden Belastung können beim Tripling auf dem Trampolin, den Liegestützen bei Kraft oder dem Seitstütz unter Einsatz des Flexibars anstrengend sein, zumal es mehrere Wiederholungen gab. Auch wenn der Schweiß floss, waren alle begeistert. Grünewald übergab die Zertifikate. Nun können die neu erworbenen Ideen und Erkenntnisse umgesetzt werden. pm

Mehr zum Thema

Festakt

Viele Fragen bei der Podiumsdiskussion

Veröffentlicht
Von
F
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1