AdUnit Billboard
Online - Jugendgemeinderat aus Boissy stellt sich vor

Einblicke in die politische Arbeit

Von 
pdw
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Der Jugendgemeinderat („Conseil Municipal de jeunes“) der französischen Partnerstadt Boissy-Saint-Léger stellt sich am Freitag, 19. November, ab 17.30 Uhr in einer virtuellen Sitzung im Rathaus der Stadt Lauda-Königshofen vor. Dabei berichten die Mitglieder über Satzung, Charta, Ziele, Aufgaben, Initiativen und Projekte des Jugendgremiums in Boissy sowie über Erfahrungen in der Funktion als Jugendgemeinderäte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nicht erst in der Pandemie hatten viele Jugendliche das Gefühl, dass ihre Anliegen und Interessen nicht ausreichend wahrgenommen werden. Dabei gilt die heranwachsende Generation neuen Studien zufolge als politisch interessiert und zeichnet sich durch ein positives Verhältnis zur Demokratie aus. Das Partnerschaftskomitee der Stadt Lauda-Königshofen möchte hier ansetzen und durch die Initiative einer Onlinekonferenz unter dem Motto „Engagiert Euch!“ („Engagez vous!“) über die Beteiligungsmöglichkeiten von Jugendlichen auf kommunaler Ebene in der Partnerstadt informieren.

Diskussion möglich

Zugleich erhalten interessierte Jugendliche aus Lauda-Königshofen an diesem Abend einen Einblick in die politische Arbeit ihrer Altersgenossen in der Partnerstadt Boissy. Das virtuelle Treffen soll einhergehend die Diskussion über künftige Formen einer Jugendbeteiligung auch in der Stadt Lauda-Königshofen beleben sowie Jugendliche darüber informieren und anregen, wie politische Mitwirkung konkret gestaltet werden könnte.

Zu der Veranstaltung, bei der die aktuell geltenden Corona-Regeln berücksichtigt werden, rufen Bürgermeister Dr. Lukas Braun und Claudia Heidrich, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees der Stadt Lauda-Königshofen, auf. Bereits im Oktober 2017 war der Jugendgemeinderat aus Boissy anlässlich dieser deutsch-französischen Städtepartnerschaft in Lauda-Königshofen zu Besuch. Dabei standen zum Beispiel ein Empfang im Rathaussaal unter anderem durch das Partnerschaftskomitee ein Unterrichtsbesuch im Martin-Schleyer-Gymnasium nebst Gesprächen mit Schülern, ein französisch-deutscher Abend in der Aula der Gemeinschaftsschule sowie eine Tagesreise der Jugenddelegation nach Nürnberg inklusive Besichtigung der Gedenkstätte zu den Nürnberger Prozessen auf dem Programm. pdw

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1