Gemeinschaftsschule - Eltern-Schüler-Werkstatt am 21. Oktober Einblick in die Berufswelt

Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Die Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen ist, wie vier weitere regionale Schulen, die die Eltern-Schüler-Werkstatt veranstalten, dem Bildungsplan voraus. Den "Tag der beruflichen Orientierung", welcher Bestandteil des neuen Bildungsplanes ist, bietet die Gemeinschaftsschule bereits zum zweiten Mal an.

AdUnit urban-intext1

Die Schüler schätzen gemeinsam mit ihren Lehrern jedes Jahr erneut ihren Standort im Prozess der beruflichen Orientierung ein und melden sich dann für zwei passende Werkstätten an der Eltern-Schüler-Werkstatt an. Bei der Veranstaltung erhalten die Schüler und ihre Eltern in verschiedenen Werkstätten einen Überblick über den regionalen Ausbildungsmarkt, entwickeln realistische Perspektiven und knüpfen Kontakte zu Ausbildern und Personalleitern regionaler Firmen.

Am Samstag, 21. Oktober, findet von 10 bis 14 Uhr die zweite Eltern-Schüler-Werkstatt mit der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen statt. Regionale Betriebe und Institutionen geben in 18 Werkstätten rund 170 Schülern der Lerngruppen 7 und 8 und der Klassen 9 und 10 und ihren Eltern Einblicke in die Berufswelt. Gemeinsam wird gewerkelt, experimentiert und ausprobiert.

Aufgrund von Sanierungsarbeiten am Schulgebäude der Gemeinschaftsschule findet die Veranstaltung dieses Jahr in der Turmbergschule in Königshofen statt. Aufgrund des geringeren Raumangebots können nicht wie gewohnt alle Schüler der Lerngruppen/Klassen 5 bis 10 an der Eltern-Schüler-Werkstatt teilnehmen. Die Werkstätten aus dem Bereich "Erste Schritte auf dem Weg in den Beruf" für die Lerngruppen 5 und 6 fallen daher aus.

AdUnit urban-intext2

Entwickelt wurde das Konzept der Eltern-Schüler-Werkstatt vom gemeinnützigen Verein Lernende Region Heilbronn-Franken. Dank der Kofinanzierung durch die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall/ Tauberbischofsheim kann das Projekt gemeinsam mit der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen angeboten werden.