Baumaßnahme - Turnhalle wird außen und am Dach saniert / Bürgermeister und Vereinsvertreter inspizierten erforderliche Maßnahmen Domizil für die Marbacher Vereinskultur

Von 
stv
Lesedauer: 
Die Sanierung der Außenfassade sowie des Dachs der Turnhalle in Marbach ist dringend erforderlich. Dies machte eine Besichti-gung von Bürgermeister Thomas Maertens mit Vertretern des TSV und Ortsvorsteherin Annette Vogel deutlich. © Stadtverwaltung

Die Marbacher Turnhalle wird umfangreich saniert. Der TSV erhält dafür einen städtischen Zuschuss von 89 000 Euro.

AdUnit urban-intext1

Lauda-Königshofen. In der Halle des Turn- und Schützenvereins Marbach wird geschossen, geturnt, gesungen und getanzt. Dort finden Familienfeiern zum Weißen Sonntag ebenso statt wie Stehempfänge und runde Geburtstage. Zur bevorstehenden Kommunalwahl wird die Halle auch für politische Veranstaltungen genutzt. Die lange Riege an unterschiedlichen Festen und Feiern zeigt, dass das Gebäude aus dem kulturellen Leben der Marbacher Bevölkerung nicht mehr wegzudenken ist.

Gerade weil die Stadt Lauda-Königshofen – anders als in den übrigen Stadtteilen – in Marbach keine eigene Festhalle bereitstellt, ist die bestehende Halle des Turn- und Schützenvereins ein attraktiver Dorfmittelpunkt für die verschiedensten Anlässe.

Nun ist eine Sanierung dringend erforderlich, wie bei einer Besichtigung am Mittwoch deutlich wurde: Regen, Eis und Schnee haben dem Dach stark zugesetzt. Bei heftigen Niederschlägen, die über mehrere Tage andauern, tropft schon mal das Wasser von der Decke in den Flur.

AdUnit urban-intext2

Die Außenfassade der Halle und der innenliegende Gang zum Clubraum sind ebenfalls in einem Zustand, welcher eine Sanierung unumgänglich macht. Risse klaffen in den Fliesen, zudem ist das Gebäude nicht mehr auf dem Stand der aktuellen energetischen Standards.

In seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat der Stadt Lauda-Königshofen daher einstimmig zugesichert, sich mit einem Zuschuss in Höhe von 89 000 Euro an der Maßnahme zu beteiligen. An den Gesamtkosten von rund 167 000 Euro beteiligt sich der Badische Sportbund mit weiteren 35 000 Euro.

AdUnit urban-intext3

Am Mittwochabend übergab Bürgermeister Thomas Maertens den offiziellen Zuschussbescheid an den Vereinsvorsitzenden Thomas König. Im Beisein von Schießleiter Helmut Schillinger, Jugendleiterin Daniela Schillinger, Ortsvorsteherin Annette Vogel und Stadtrat Hartmut Schäffner würdigte der Vorsitzende die städtische Unterstützung und gab einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen, die vor Ort durchgeführt werden. Bürgermeister Thomas Maertens lobte in diesem Zusammenhang das außergewöhnlich große Engagement des TSV Marbach, den Zusammenhalt im Dorf zu stärken und dank einer vorbildlich geleisteten Jugendarbeit weiter auszubauen. stv