Landtagswahl am 14. März - Unterlagen werden verschickt Briefwahl beantragen

Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Zur Landtagswahl am 14. März können wahlberechtigte Personen ihr Wahlrecht persönlich oder per Briefwahl ausüben. Alle wahlberechtigten Personen erhalten bis spätestens 21. Februar eine Wahlbenachrichtigung per Post zugeschickt. Mit dieser Wahlbenachrichtigung können sie ihre Briefwahlunterlagen (Wahlschein mit Stimmzettel) beantragen. Die Beantragung kann persönlich, schriftlich oder in elektronischer Form mit Zugang über einen QR Code auf der Wahlbenachrichtigung oder über die städtische Homepage unter www.lauda-koenigshofen.de erfolgen. Eine telefonische Beantragung ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

AdUnit urban-intext1

Auf der Startseite der Homepage ist ein direkter Link zur Beantragung hinterlegt und führt zu einem Antrag für die Briefwahlunterlagen. In einem Erfassungsformular sind die persönlichen Daten sowie Daten aus der Wahlbenachrichtigung einzutragen. Jedem steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Die Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten die Antragsdaten nicht mit dem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhält man automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden von der Stadtverwaltung anschließend per Post verschickt.

Bei Fragen zum Antragsverfahren können sich die Bürger an das Bürgerbüro im Rathaus, Marktplatz 1, Lauda-Königshofen, Telefon 09343 / 5015880. Eine persönliche Beantragung im Rathaus in Lauda ist zu den regulären Öffnungszeiten ebenfalls möglich. Es wird eine Terminvereinbarung über die städtische Homepage oder unter Telefon 09343/5015880 empfohlen.