Konzert in der St. Kilianskirche - Die Sopranistin Lyun-Jung Kim sang / Der Erlös wird gespendet Bekannte Arien und Stücke

Von 
sl
Lesedauer: 
Die Sopranistin Lyun-Jung Kim wurde von Christian Abelein an der Orgel begleitet. Der Erlös des Konzerts kommt einem sozialen Projekt zugute. © Angelika Endres

Beckstein. Für eine gelungene Einstimmung auf das Weihnachtsfest sorgte am Samstag ein festliches Konzert in der voll besetzten St. Kilianskirche in Beckstein. Es musizierten Lyun-Jung Kim (Sopran) und Christian Abelein (Orgel).

AdUnit urban-intext1

Das Konzert griff in vielfacher Weise den adventlichen Gedanken musikalisch auf. Die Choralbearbeitung „Wachet auf“ für Orgel aus Johann Sebastian Bachs Schübler-Chorälen bildete den musikalischen Auftakt, gefolgt von der Arie „Öffne dich“ aus Bachs Adventskantate „Nun komm’, der Heiden Heiland“.

Lyun-Jung Kim bezauberte dabei mit ihrer klangen Sopranstimme, meisterlich begleitet von Christian Abelein an der Orgel.

Mit dem „Andante pastorale“ aus J. G. Rheinbergers Orgelsonate in a-Moll und den beiden Solowerken „O holy night“ von A. Adam und dem „Panis angelicus“ aus C. Francks Messe in A-Dur wurde das Programm fortgesetzt.

AdUnit urban-intext2

Auch hier beeindruckten die beiden Künstler. In der „Paraphrase über Tochter Zion“ von A. Guilmant zeigte C. Abelein, die unterschiedlich feine Nuancen die Vleugels-Orgel hervorbringen kann. Vom verhaltenen Piano des Eingangsmotivs bis hin zur gewaltigen Tutti entfaltete die Orgel ihren ganzen Klang.

Nach einem gemeinsam gesungenen Adventslied klang das Konzert mit dem „Halleluja“ aus W. A. Mozarts „Exultate jubilate“ gekonnt aus. Auch hier brillierte L.-J. Kim nochmals mit ihrer wunderbaren Sopranstimme.

AdUnit urban-intext3

Das Publikum zollte den Künstlern mit Applaus und stehenden Ovationen am Ende seinen wohlverdienten Dank. Der Erlös aus dem Konzert und dem danach veranstalteten Glühweinverkauf kommt einem Projekt des Schulausbaus „St. Francis“ der Missionsstation Poli Singisi in Tansania zugute. sl