Perfektes Wetter - Hundesportprüfung mit weltmeisterlichem Flair in Unterbalbach Außergewöhnliche Leistungen gezeigt

Lesedauer: 
Die erfolgreichen Hunde mit ihren Besitzern. © Tina Mergl

Bei perfektem Wetter trafen sich Hunde, Hundesportler und der amtierende Leistungsrichter Heinrich Balonier zur Frühjahrsprüfung in Unterbalbach.

AdUnit urban-intext1

Unterbalbach. Zur großen Freude der Gastgeber beteiligte sich Miska Ahleskog mit dem aus Uissigheim stammenden Dobermannrüden Aatu vom Stahlberg aus dem finnischen Nationalteam an der Ortsgruppenprüfung. Zwar waren die beiden nur als sogenanntes Blindhundeteam dabei, aber es spornte doch alle zu Höchstleistungen an, von einem so erfolgreichen Team beobachtet zu werden.

Ein Gaststarter und eine Gaststarterin erhöhten zusätzlich die Zahl der Prüflinge erfreulich und so war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Zunächst wird’s theoretisch

Isabel Scharly stellte sich zuerst dem theoretischen Sachkundenachweis. Dieser ist notwendig, um überhaupt weitere Prüfungen ablegen zu können. Alle Hundesportler unterziehen sich einmal dieser Theorieprüfung, die vor allem den Hundesachversand im Bezug auf Erziehung, Ernährung, korrekter und artgerechter Umgang, sowie verantwortungsvolles Miteinander in allen Lebenslagen abprüft.

AdUnit urban-intext2

Im weiteren Tagesverlauf folgten die nachfolgenden Prüfungen. Die Begleithunde-Prüfung mit Verkehrsteil bestanden bravourös Waldemar Roßwinkel mit seinem Dino vom Weinbergblick. Aufbauend auf diese Basisprüfung folgt in der Prüfungsordnung die BGH-Prüfung eins bis drei. Astrid Schmitz mit Verro von Löwenfels legten hierbei erfolgreich die BGH 3, die höchste Stufe, ab.

Suchwille, Konzentration, Zielstrebigkeit und korrekte Ausarbeitung sind Kriterien bei der Bewertung der Fährtenarbeit. In dieser Sparte stellte sich Klaus Senghaas mit seiner Ronja zum Jagdfasan der FH2, der höchsten Fährtenprüfung. Diese bestanden sie vorzüglich mit 96 Punkten.

Drei Teams dabei

AdUnit urban-intext3

Der IGP-Prüfung (Internationale Gebrauchshunde Prüfungsordnung) stellten sich drei Teams. Hier sind drei Teilprüfungen zu bestehen.

AdUnit urban-intext4

Teil A besteht aus Fährtenarbeit, Teil B beinhaltet die anspruchsvolle Unterordnung und Teil C ist der Schutzdienst. Dieser Prüfung stellten sich: Manfred Faul mit Falko vom Dornheimer Land, Thomas Krank mit Aimee vom Stahlberg und Rainer Cramer mit Carry vom Thorstein: alle in der Königsklasse IGP 3. Dabei kamen Manfred Faul mit Falko vom Dornheimer Land aufgrund der erreichten Punktzahl von 286 Punkten auf Platz eins und wurde erneut Tagessieger.

Die drei Teile der IGP Prüfung können auch einzelnen abgelegt werden, hier stellte sich Isolde Kunert mit ihrem Playboy von den Bruggenern der Unterordnungsprüfung Stufe 1 (Upr1).