AdUnit Billboard
Hauptversammlung - Ehrennadel des Chorverbands an Wilfried Bundschuh verliehen

Steinbacher Sänger sind ein gutes Team

Von 
gv
Lesedauer: 
Auszeichnung beim Gesangverein Frohsinn Steinbach: Das Bild zeigt (von links) den Vorsitzenden Paul Häfner, den Geehrten Wilfried Bundschuh und den Vorsitzenden des Sängerbunds Badisch-Franken, Wolfgang Runge. © Gesangverein Steinbach

Steinbach. Die Mitglieder des Gesangvereins Frohsinn Steinbach trafen sich kürzlich im Gasthaus „Engel“ zur Jahreshauptversammlung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit dem „Bierlied“ wurde die Versammlung eröffnet.

Der Vorsitzende Paul Häfner gab den Bericht des Vorstands. Er würdigte alle aktiven Sänger und besonders seinen Vorstandskollegen und Dirigentin Eva Wiesmann für die äußerst gute Zusammenarbeit.

Schriftführer Norbert Schneider informierte über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Aufgrund der Pandemie waren nur wenige Proben und Veranstaltungen möglich, bei denen die Teilnahme aber immer überdurchschnittlich hoch war. Dazu zählten eine goldene Hochzeit, das Benefizkonzert zusammen mit dem Musikverein für die Flutopfer im Ahrtal, das Chorfest im Oktober auf dem Marktplatz in Wertheim, die Mitgestaltung der Feierlichkeiten zum Volkstrauertag sowie die musikalische Weinprobe.

Nächste Termine sind am 11. Juni ein Gottesdienst am Dorfplatz für die verstorbenen aktiven und passiven Mitglieder des Vereins, am 12. Juni die goldene Hochzeit eines aktiven Sängers in der Hundheimer Kirche und als Abschluss der Sängerproben vor der Sommerpause ein Haxen-Essen. Nach der Sommerpause geht es im Oktober weiter mit einem Liederabend in Pülfringen. Am 12. November soll es wieder eine musikalische Weinprobe im Gemeindezentrum stattfinden. Der Verein hofft, wieder ein Weihnachtskonzert veranstalten zu können. Das bereits mehrmals verschobene Treffen mit dem Männerchor Heimenkirchen aus dem Allgäu wird im Frühjahr 2023 nachgeholt.

Der Vorsitzende verlas den Bericht des verhinderten Kassenwarts Peter Erbacher. Die Prüfer Reinhold Ballweg und Toni Pallmert bescheinigten eine vorbildliche und transparente Kassenführung. Die Entlastung des Vorstands wurde von Toni Pallmert beantragt und von der Versammlung einstimmig erteilt.

Chorleiterin Eva Wiesmann lobte die gute Zusammenarbeit und Disziplin vor allem bei den Auftritten.

Die Wahlen wurden von Paul Häfner geleitet. Dabei wurden der stellvertretende Vorsitzende Norbert Schneider und Kassenwart Peter Erbacher einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer fungieren nun Walter Hock und Toni Pallmert.

Es folgte der Beschluss über eine Neufassung der Satzung und die Eintragung des Vereins als „e.V.“. Beides wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen und durch die Unterschrift aller anwesenden Sänger bestätigt.

Die Ehrung von Wilfried Bundschuh für 40 Jahre aktives Singen im Chor nahm der Präsident des Sängerbunds Badisch-Franken, Wolfgang Runge, vor. Wie dieser betonte, gebe es langjährige aktive Mitgliedschaften nur in einem Verein, der intakt ist und dessen Strukturen auf ein nachhaltiges und lebendiges Miteinander hinweisen. Letzteres sei verbunden mit gegenseitigem Austausch von Respekt und Achtung, Spaß und Freude und dem Streben nach dem Erreichen gemeinsamer Ziele. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich Menschen viele Jahrzehnte lang in den Dienst einer ehrenamtlichen Sache stellen und mit ihrem Engagement die Existenz eines Vereins erst ermöglichen. In einer Zeit, in der ein Trend zur individuellen Freizeitgestaltung festzustellen sei, verdienten diese Vereinsmitglieder allerhöchsten Respekt und Anerkennung.

Für die Verdienste um den Chorgesang verlieh Runge Wilfried Bundschuh die goldene Ehrennadel des Deutschen Chorverbands und eine Ehrenurkunde. Auch der Vereinsvorsitzende würdigte den Einsatz Bundschuhs und überreichte ihm ein Präsent.

Mit dem Lied „Mit Freunden beim Weine“ wurde der offizielle Teil beendet. gv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1