In der Altstadt

Külsheimer Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten

Unterhaltsames Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Musik, Nikolaus-Besuch und Post ans Christkind

Lesedauer: 

Külsheim. Der romantische Weihnachtsmarkt in Külsheim findet zum 31. Mall statt. Dabei wird den Besucherinnen und Besuchern rund um den Dreischalenbrunnen und die Katharinenkapelle im Herzen der Altstadt vom 2. bis 4. Dezember und vom 9. bis 11. Dezember ein unterhaltsames Programm geboten.

Wie es in der Ankündigung der Stadtverwaltung heißt, wird der Markt am Freitag, 2. Dezember, um 19 Uhr offiziell durch Bürgermeister Thomas Schreglmann eröffnet. Die Standbetreiber öffnen ihre Hütten jeweils freitags und samstags von 18 bis 21 Uhr sowie sonntags von 15 bis 20 Uhr. Neben zahlreichen Köstlichkeiten gibt es Beiträge der Pater-Alois-Grimm-Schule, der Musikvereine und weiterer Gruppen.

Höhepunkt für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher ist sicherlich der Besuch des Nikolauses, der am 11. Dezember ab 15.30 Uhr die Kinder mit Nüssen, Mandarinen und Süßigkeiten beschert. Wer ein Gedicht oder Lied vorträgt, für den hat der Nikolaus noch eine kleine Überraschung.

Die Modelleisenbahn-AG der Pater-Alois-Grimm-Schule öffnet während des Weihnachtsmarkts die Tore des Alten Rathauses zu einer besonderen Ausstellung. Auch die Modellbahn Freunde Walldürn sind mit dabei. Präsentiert werden Modelleisenbahnen mit diversen Spurweiten. Es können aber nicht nur Modelle und Modelllandschaften bewundert werden. Wer möchte, darf auch aktiv mitmachen, mitbauen und mitspielen. Geöffnet ist die Ausstellung freitags und samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr.

In den Räumen des Bürgertreffs findet eine Hobbyausstellung mit Verkauf statt. Diese ist wie folgt geöffnet: freitags und samstags jeweils von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 16 bis 19 Uhr.

Die Mundharmonikagruppe spielt in der Katharinenkapelle samstags und sonntags ab 19 Uhr.

Die Puppenstube von Ingrid Haag in der Hauptstraße mit liebevoll selbst gefertigten Spielfiguren unterschiedlichster Größe, Machart und Ausstattung öffnet ebenfalls während des Markts ihre Pforten.

Die Entzündung der ersten Kerze

des nach Angaben der Verantwortlichen „größten echten Adventskranzes des Main-Tauber-Kreises“ am Rathausbrunnen erfolgt am Samstag, 26. November, um 16 Uhr. Bei der Glühweinparty sorgt die Band „PM 60“ am Samstag, 10. Dezember, von 18 bis 21 Uhr mit Rock/Pop aus den 1960er, 70er und 80er Jahren für Stimmung.

Für Mädchen und Jungen gibt es eine besondere Aktion: Sie können ihren Wunschzettel ans Christkind mit Namen sowie Adresse versehen und diesen am ersten Weihnachtsmarktwochenende in den Briefkasten auf dem Platz am Weinfass werfen.

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt Der Zauber von rund 30 Buden lockt wieder in die Buchener Innenstadt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Blaufeldener Weihnachtsmarkt Budenzauber startet zum ersten Advent

Veröffentlicht
Mehr erfahren