AdUnit Billboard
Kindergarten St. Elisabeth - Fünfte Gruppe in umgestaltetes Mesner-Haus eingezogen

Külsheimer Kinder nehmen ihr neues Reich in Besitz

Die neue Gruppe des katholischen Kindergartens St. Elisabeth in Külsheim ist am Montagmorgen in das zuvor extra umgebaute Mesner-Haus eingezogen. Die Freude war bei allen groß.

Von 
hpw
Lesedauer: 
Die Kinder der fünften Gruppe des katholischen Kindergartens St. Elisabeth in Külsheim fühlten sich ebenso wie Leiterin Sabine Geier wohl in ihrem neuen Reich im ehemaligen Mesner-Haus. © Hans-Peter Wagner

Külsheim. Das Mesner-Haus war ein halbes Jahr lang entsprechend vorbereitet worden, dass die inzwischen fünfte Gruppe des Kindergartens dort nun ihren Betrieb aufnehmen konnte. Sabine Geier, Leiterin des Kindergartens, hob die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem katholischen Pfarramte und der Verrechnungsstelle hervor. Dabei betonte sie das problemlose Miteinander bei der Einrichtung der fünften Kindergartengruppe. „Die Räumlichkeiten passen“, freute sich Geier, auch hinsichtlich der pädagogischen Konzeption.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Külsheims Bürgermeister Thomas Schreglmann erklärte, mit der fünften Gruppe im ehemaligen Mesner-Haus könne kurzfristig der steigende Betreuungsbedarf in der Brunnenstadt abgedeckt werden, bis der Anbau in der Bürgermeister-Kuhn-Straße fertiggestellt sei. Die Räumlichkeiten im Mesner-Haus seien hell und freundlich eingerichtet. Ein großes Dankeschön gelte den Mitarbeitern des Stadtbauamts für den sehr gelungenen und termingerechten Umbau.

Wie Sabine Geier berichtete, wussten die Kinder, dass sie in das Mesner-Haus umziehen werden. Jedoch hätten sie ihr neues Reich erst am Montagmorgen gesehen. Die Freude darüber sei groß gewesen. Alles sei von den Mädchen und Jungen sogleich gut angenommen worden. hpw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1