VdK-Ortsverband - Bilanz der vergangenen Monate gezogen / Vorstandsmitglieder für ihre Verdienste gewürdigt Zahl der Mitglieder ist auf 417 gestiegen

Lesedauer: 

In der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbands Kreuzwertheim wurde Heinz Thoma (Mitte) für seine 25-jährige Mitgliedschaft durch die Kreisgeschäftsstellenleiterin Aurica Gruber und den Vorsitzenden Peter Merkert geehrt.

© Hilbig

Kreuzwertheim. Rund 80 Mitglieder konnte der Vorsitzende Peter Merkert zur Jahreshauptversammlung des VdK- Ortsverbands Kreuzwertheim im Fürstin-Wanda-Haus begrüßen. Er freute sich besonders über die Teilnahme der Jubilare, die für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Ortsverband geehrt wurden (siehe Infobox).

Die Jubilare des VdK-Ortsvereins Kreuzwertheim

In der Sitzung des VdK-Ortsvereins Kreuzwertheim standen 31 Ehrungen an. Ein Teil der Jubilare war jedoch verhindert. Überreicht wurden die Auszeichnungen von VdK-Kreisgeschäftsstellenleiterin Aurica Gruber und vom Orsvereinsvorsitzenden Peter Merkert.

Zehn Jahre: Hermann Ballweg, Klaus Christ, Ewald Fleckenstein, Rainer Goldschmitt, René Hilf, Anna Maria Klüpfel, Karin Masch, Werner Röttinger, Hans Sauer, Rudi Schwarz, Christel Sührer-Orzabal, Dag Trabold, Katharina und Lothar Väth (alle Kreuzwertheim), Irene Schäfer (Unterwittbach), Helmut Fertig, Hatice Hökelek, Paul Heimbach, Gabriele Mayweg-Martin, Alois Scharm, Irmgard Schmidt (alle Hasloch), Gerhard Klinger (Höhefeld) und Barbara Zegowitz (Nassig).

20 Jahre: Ingrid Fechner (Bettingen), Johann Fellinghauer (Röttbach) und Manfred Hartleb (Wertheim).

25 Jahre: Walter Franz (Unterwittbach), Guenter Metz (Röttbach), Erwin Roth (Hasselberg), Johanna Scholtz (Kreuzwertheim und Heinz Thoma (Röttbach).

AdUnit urban-intext1

Merkert berichtete, dass der Ortsverband im vergangenen Jahr von 407 auf 417 Mitglieder angewachsen ist. Nun gehören der Gruppe 193 Frauen und 224 Männer an.

Berichtet wurde über sechs Vorstandssitzungen, die Teilnahme an der Frühjahrsarbeitstagung in Marktheidenfeld, die unter dem Motto "Weg mit den Barrieren" stand, und über die Herbstarbeitstagung in Gemünden.

Die Vorstandsmitglieder besuchten in den vergangenen Monaten 64 Geburtstagsjubilare und überreichten diesen ein Präsent. Außerdem erfolgten Krankenbesuche.

AdUnit urban-intext2

Neun Mal trafen sich die Mitglieder beim "Monatstreff für jedermann" im Café Hofmann und einmal am Main-Ankerplatz. Die Teilnahme an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag war für die VdKler wieder selbstverständlich.

Über die letztjährige Hauptversammlung, die Muttertagsfahrt, das Herbstfest und den Adventkaffee berichtete die stellvertretende Vorsitzende Anita Hilbig in Bildern. Der lustige Beitrag kam bei den Anwesenden sehr gut an.

AdUnit urban-intext3

Kassiererin Gudrun Hofmann stellte den Finanzbericht vor.

AdUnit urban-intext4

VdK-Kreisgeschäftsstellenleiterin Aurica Gruber informierte die Versammlung über die Änderungen durch die neue Pflegereform. Anschließend überreichte sie den beiden Vorstandsmitgliedern Anita Ritter und Peter Merkert eine Urkunde und die Ehrennadel für ihre zehnjährige Mitarbeit im Vorstand. Gewürdigt wurden damit deren herausragenden Verdienste um den Sozialverband VdK Bayern und ihre Leistung für Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und Rentner.

Zum Schluss wies Merkert auf die geplanten Veranstaltungen hin: Der Monatstreff für jedermann findet an jedem letzten Freitag im Monat statt. Die Muttertagsfahrt führt am 20. Mai nach Rüdesheim (mit Rheinschifffahrt). Das Herbstfest wird am 16. September im Fürstin-Wanda-Haus gefeiert. Die Adventfahrt erfolgt am 9. Dezember. vdk