FC Hundheim/Steinbach - Verein sorgt für mehr Lebensqualität / Besondere Ehrungen in der Jahreshauptversammlung Segner ist neues Ehrenmitglied

Lesedauer: 

Ehrungen für langjährige Treue zum FC Hundheim/Steinbach gab es in der Jahreshauptversammlung des Vereins. Auf dem BIld (von links) Gaby Ballweg (Vorstand Breitensport), Josef Berberich (40 Jahre), Rainer Segner (seit 60 Jahren MItglied des FF Hundheim/Steinbach und nun neues Ehrenmitglied), Martin Lutz (40 Jahre), Tobias Pallmert (30 Jahre), Alois Milich (50 Jahre) und Hubert Dick (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit).

© FC Hundheim/Steinbach

Hundheim. Ehrungen sowie Berichte der Abteilungen und die Information für die Mitglieder bezüglich des geplanten Neubaus der Gerätehalle standen im Mittelpunkt der gut besuchten Jahreshauptversammlung des FC Hundheim/Steinbach.

AdUnit urban-intext1

Der Vorstand Öffentlichkeit, Hubert Dick, hieß dazu neben zahlreichen aktiven Spielern, samt der Trainer Mike Standke und Steffen Dick auch das Vorstandsduo des Fördervereins FC Hundheim/Steinbach, Thomas Segner und Bernd Dietrich, sowie die Ehrenmitglieder Rudi Windenberger, Heinrich Ballweg und Helmut Segner besonders willkommen. Auch Bürgermeister Thomas Schreglmann war Versammlung erschienen, ebenso wie der Vorsitzenden des Main-Neckar-Turngaus, Werner Wießmann,

In seinem kurzen Rückblick, in dem Dick auch auf den seit nunmehr bereits seit Jahren praktizierte "Sechs-Kopf-Vorstand" beim FC Hundheim/Steinbach einging, stellte er dieses sicherlich außergewöhnliche Modell noch einmal den Mitgliedern vor. "Letztlich kann man mit Sicherheit sagen, dass sich diese Konstellation beim FC Hundheim/Steinbach bewährt hat. Jeder macht das, was er gut kann", so Hubert Dick. Besonders dankte Dick Timo Goldschmitt, der als Jugendleiter eine äußerst wichtige Arbeit leiste. Auch Christoph Dick, der seit einigen Jahren die Sportplätze akkurat markiert, erhielt ein Extra-Lob, genau so wie die beiden Platzkassierer Siegfried Horn und Heinz Stecher. Danach trugen die einzelnen Vorstandskollegen und Abteilungsleiter jeweils ihren Rechenschaftsbericht vor (siehe unten stehenden Artikel). Hauptkassier Stefan Bischof erklärte anschließend den Kassenbericht für 2014. Die Kassenprüfer Manfred Bundschuh, Reinhold Klein und Markus Ullrich stellten eine einwandfreie Kassenprüfung fest und fanden keine Beanstandung.

Külsheims Bürgermeister Thomas Schreglmann übernahm den offiziellen Akt der "Entlastung des Vorstands" und konnte hierfür eine einstimmige Zustimmung der Mitglieder feststellen.

AdUnit urban-intext2

Schreglmann dankte in seinem Grußwort insbesondere dem Vorstandsteam für die viele geopferte Zeit und das große ehrenamtliche Engagement. "Ein gesundes und funktionierendes Vereinsleben fördert stets die Lebensqualität in den Gemeinden", so eine seiner Kernaussagen.

Ehrungen

Bei den Ehrungen in der Jahreshauptversammlung des FC Hundheim/Steinbach zeichneten Vorstand Hubert Dick und seine Vorstandskollegen Heiko Barta und Gaby Ballweg folgende Frauen und Männer für eine langjährige Mitgliedschaft beim FC Hundheim/Steinbach aus:

AdUnit urban-intext3

für 30 Jahre: Tobias Pallmert und Bettina Schottenberger

AdUnit urban-intext4

für 40 Jahre: Josef Berberich und Martin Lutz

für 50 Jahre: Alois Milich

für nun 60-jährige treue Mitgliedschaft beim FC Hundheim/Steinbach ernannte Dick Rainer Segner zum neuen Ehrenmitglied.

Eine ganz besondere Ehrung wurde der Trainerin der Frauen-Turn-Abteilung, Evi Münkel, zuteil. Der Vorsitzende des Main-Neckar-Turngaus, Werner Wießmann, zeichnete Evi Münkel für ihre 27-jährige Tätigkeit in der Frauen-Turngruppe des FC Hundheim/Steinbach mit der silbernen Ehrennadel des Main-Neckar-Turngaus aus.

Wießmann betonte in seiner ausführlichen Laudatio die besondere Bedeutung des Sports in der heutigen Gesellschaft.

Sport, zum Beispiel Turnen, sei generationenübergreifend, fördere die Gesundheit und führe Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen. Sport fördere auch, so Wießmann weiter, das ehrenamtliche Engagement, das insbesondere bei Evi Münkel nach 27 Jahren ehrenamtlichen Wirkens besonders zu würdigen sei.

Weitere Ehrungen für verdiente Funktionäre und langjährige, aktive Spieler wird es anlässlich der 22. Hundheimer Jugendtage geben. Zur Vorbereitung dieser Ehrungen wurde eigens ein kleines Team gebildet, dem - neben Hubert Dick - auch Joachim Ullrich und Reiner Greulich angehören.

Auch die fünf aktiven Schiedsrichter des FC Hundheim/Steinbach Hermann Bischof, Andreas Bischof, Johannes Horn, Marius Bischof und Fabian Ballweg wurden für ihre nicht immer einfache Arbeit anerkennend erwähnt und erhielten eine kleine finanzielle Unterstützung.

Mit dem Hinweis auf die nächsten Spiele der ersten und zweiten Fußball-Mannschaft beendete Hubert Dick die äußerst harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung. fch