AdUnit Billboard
Am Schloss Külsheim - Besucherinnen und Besucher sprechen sich für Wiederholung aus

„Brückenschoppen“ feierte Premiere

Von 
hpw
Lesedauer: 
Viele Besucher verzeichneten Winzer und Stadt als Veranstalter beim ersten Küls-heimer „Brückenschoppen“. © Hans-Peter Wagner

Külsheim. Premiere hatte der „Brückenschoppen“ am Freitag und am Samstag am Schloss in Külsheim und wurde zum vollen Erfolg. Tische und Bänke im Innenhof des Schlosses luden ebenso zum Verweilen ein wie große Fässer auf der Brücke zum Schloss. Offeriert wurden bei den Weinen „Külsheimer Hoher Herrgott“ und „Uissigheimer Stahlberg“. Auch die kulinarischen Angebote trugen die Attribute regional und stadtnah.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Winzerhof Spengler“, „Weingut Krug“ und „Stadtschänke zur Rose“ fungierten als Gastgeber, die Stadt Külsheim trug ihren Anteil zum Thema gelebte Weinkultur im Glas bei. Man sah zufriedene Gesichter bei den Gästen und beim Veranstalter.

Roswitha Bausback von der Stadtverwaltung erläuterte, dass die Idee zum Brückenschoppen bereits fünf Jahre alt sei. Als es das „Külsheimer Weindorf“ nicht mehr habe geben können, sei nach einer Nachfolgeveranstaltung gesucht worden. In Besprechungen sei der Gedanke weiter gediehen, zumal es am Schloss die nötige Infrastruktur gebe. Der erste „Brückenschop-pen“ hätte bereits 2020 stattfinden sollen, Corona habe diesen Plan aber zunichte gemacht.

Mehr zum Thema

Viele Besucher

Weinfest Lauda: Sommerliche Flaniermeile in der Altstadt

Veröffentlicht
Von
Linda Hener
Mehr erfahren

Ein Besucherpaar kommentierte, solch ein Brückenschoppen sei immer toll. Sie lobten die sehr guten Weine. Claudia und Richard aus Augsburg hatten auf dem nahen Wohnmobilstellplatz Halt gemacht und freuten sich, weil zu ihrer Ankunft gleich ein prächtiges Fest gefeiert wurde. Beide fanden, dass der Brückenschoppen, „eine tolle Sache“ sei.

Die Einheimischen Kerstin und Detlev sprachen von einer gelungenen Premiere. Die Planer und Ver-anstalter hätten sich dies bestimmt genauso vorgestellt: Lauer Sommerabend, gut gelauntes Publikum, schöne Veranstaltung, Wiederholung erwünscht. Josef vertrat gleich seine ganze Gruppe und erklärte, es sei sehr erfreulich, dass in Külsheim neue Events stattfänden. So etwas fördere das Miteinander.

Thomas Spengler, einer der beteiligten Winzer, zeigte sich vom Ablauf positiv überrascht, denn der Brückenschoppen verlaufe sehr gut. Man habe ein schönes Ambiente. Die Gäste wiederum seien froh, wieder in einer solchen Runde zusammen sein zu können.

Alexandra Herrmann, eine weitere Mit-Veranstalterin, nannte den ersten Brückenschoppen „ein super schön gelungenes Fest“. Sie meinte, die Winzer hätten einen grandiosen Zusammenhalt gezeigt und Hand in Hand gearbeitet. Der „Schoppenflitzer“ habe sich bewährt, der entsprechende Fuhrpark könne expandieren.

Zur Frage vieler Besucher, ob es diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder geben werde, antwortete Herrmann: „Auf zum nächsten Brückenschoppen.“ hpw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1