Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim - Behörde bleibt weiterhin bis 11. Mai geschlossen Wertstoffhof wieder geöffnet

Von 
pm
Lesedauer: 
Am Dienstag öffnet der Wertstoffhof in Kreuzwertheim wieder. Dabei sind einige Verhaltensregeln zu beachten. © DPA

Kreuzwertheim. Die Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim bleibt bis Montag, 11. Mai, geschlossen. Alle notwendigen Behördengänge können, wie in den vergangenen Wochen auch, nach vorheriger Terminabsprache per Telefon oder Mail vorgenommen werden. Dabei wird geklärt, ob ein persönliches Erscheinen erforderlich ist.

AdUnit urban-intext1

Ebenfalls bleiben die gemeindlichen Gebäude in Kreuzwertheim, Hasloch, Schollbrunn und in deren Ortsteilen bis auf Weiteres für jegliche, private und öffentliche Veranstaltungen geschlossen.

Die schrittweise Wiedereröffnung des Rathauses und der öffentlichen Einrichtungen hängen von den weiteren Entwicklungen und den Vorgaben der Bundesregierung ab. Zudem bittet die Gemeindeverwaltung die Bürger weiterhin darum, zu Hause zu bleiben.

Die Verwaltungsmitarbeiter sind unter Telefon 0 9342/92620 oder per E-Mail an poststelle@vgem-kreuzwertheim.bayern.de erreichbar. Weitere Telefonnummern sowie die Mailadressen der Mitarbeiter gibt es auf der Internetseite unter www.vgem-kreuzwertheim.de.

AdUnit urban-intext2

Sowohl der Wertstoffhof in Kreuzwertheim als auch die Deponie in Unterwittbach stehen ab 20. April zu den üblichen Öffnungstagen und Zeiten unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen wieder zur Verfügung. Der Wertstoffhof Kreuzwertheim, Im Furt, ist geöffnet am Dienstag 10 bis 12 Uhr, Donnerstag 15 bis 17 Uhr und Samstag 10 bis 12 Uhr. Die Bürger werden gebeten, sich bei der Aufsichtsperson zu melden. Die Abgabe von Wertstoffen ist nur in haushaltsüblichen Mengen und nur Bürgern des Landkreises Main-Spessart gestattet.

Die Erdaushub- und Bauschuttdeponie Unterwittbach ist geöffnet am Mittwoch (bis Oktober) 15 bis 17 Uhr und Samstag 10 bis 12 Uhr. Sie ist unter Telefon 0160/1130552 nur während der Öffnungszeiten erreichbar.

AdUnit urban-intext3

Die gebührenpflichtige Anlieferung von Erdaushub und Bauschutt ist grundsätzlich nur Bürgern des Marktes Triefenstein sowie des Marktes Kreuzwertheim gestattet.

AdUnit urban-intext4

Im Hinblick auf die Corona-Pandemie gelten folgende Sicherheitsbestimmungen auf dem Wertstoffhofgelände sowie der Deponie: Zwei Meter Abstand einhalten zu anderen Anlieferern sowie zu dem Wertstoffhof- u. Deponiewärtern.

Es dürfen sich maximal zwei Pkw zeitgleich auf dem Betriebsgelände befinden.

Die Abfälle sind selbstständig in die dafür vorgesehenen Container zu entsorgen. Die Entsorgung ist zügig zu erledigen.

Die Marktgemeinde bittet alle Anlieferer zum Schutz des Wertstoffhof- und Deponiepersonals, sowie sich selbst, unbedingt an die vor Ort geltenden Sicherheitsbestimmungen zu halten. pm