AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung

Neuwahlen und Ehrungen beim SPD-Ortsverein Kreuzwertheim/Hasloch

Von 
spd
Lesedauer: 
Ehrungen: (von links) Vorsitzende Silvia Klee, Karl-Heinz Schöffer, Margarete Müller, Karin Pfeiffer und Dietmar Maier (es fehlt Hannelore Graw). © SPD

Kreuzwertheim. Die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kreuzwertheim/Hasloch war überwiegend durch Neuwahlen der Vorstandschaft und Ehrungen langjähriger Mitglieder geprägt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Ortsvereinsarbeit hatte coronabedingt im vergangenen Jahr geruht. Entsprechend kurz war daher auch der Bericht der Ortsvereinsvorsitzenden Silvia Klee ausgefallen. Nach den üblichen Berichten des Kassierers und der Kassenprüfer wurde ein Wahlausschuss gebildet, der zügig die vorgeschriebene geheime Wahl des Vorstandes ordnete.

Der bisherige Vorstand, bestehend aus der Vorsitzenden Silvia Klee, Stellvertreter Karl-Heinz Schöffer, Schriftführer Jo Krimm, Kassierer Andreas Schmidt und den Beisitzern Ulrike Donadio, Siegbert Ullrich und Dietmar Maier, wurde bestätigt. Nach der Wahl der Delegierten für den Kreis- und Unterbezirksparteitag ehrte Silvia Klee langjährige Mitglieder für ihre Treue zur SPD. Vor über 30 Jahren waren Karin Pfeiffer und Karl-Heinz Schöffer in die Partei eingetreten, vor 40 Jahren Hannelore Graw und Dietmar Maier und vor 50 Jahren Margarete Müller. Die Geehrten nannten ihre Beweggründe, damals in die SPD einzutreten.

So wurde nochmals an Helmut Schmidt und Willy Brand als die herausragenden Personen der SPD zu ihrer Zeit erinnert, an die klassische Arbeiterpartei aber auch an die örtlichen SPD-Persönlichkeiten, die auch großen Einfluss auf den Beitritt hatten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In einem kommunalpolitischen Abriss über die Gemeindepolitik von Hasloch und Kreuzwertheim informierten Karl-Heinz Schöffer und Silvia Klee die Versammlung über die vergangenen und zukünftigen lokalen Projekte. Bevor die Versammlung wieder mit einem gemeinsam gesungenen Lied beendet wurde, war natürlich die bevorstehende Bundestagswahl heiß diskutiert. Man war sich einig, dass Bernd Rützel, der SPD-Bundestagsabgeordnete und aktuelle Bundestagskandidat für den Wahlkreis Main-Spessart und Miltenberg, ein Mann der Basis sei, der bürgernah agiert. spd

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1