AdUnit Billboard
Von Deichsel abgerissen - Bei Unfall am Zementwerk in Lengfurt entstanden rund 18 000 Euro Schaden

Lengfurt: Wohnanhänger macht sich selbstständig

Von 
pol
Lesedauer: 
Der Wohnanhänger und Teile der Mauer, mit der er kollidierte, wurden vollständig zerstört. © Polizei marktheidenfeld

Lengfurt. Weil der Kupplungskopf eines Wohnwagens von der Deichsel abriss, ereignete sich am Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr, am Zementwerk in Lengfurt ein Unfall mit hohem Sachschaden. Wie die Polizei mitteilt, wurden bei dem Vorfall keine Personen verletzt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Eigentümer des Wohnanhängers aus dem Raum Wertheim war mit seinem Fahrzeug und dem Wohnanhänger auf der Staatsstraße von Homburg kommend in Richtung Lengfurt unterwegs. Er befand sich mit dem Gespann auf dem Weg zum TÜV. Auf Höhe des Zementwerks riss aus bislang unerklärlichen Gründen der Kupplungskopf von der Deichsel des Wohnwagens.

Dieser krachte dann in voller Fahrt in eine Mauer. Dabei wurden der Wohnanhänger und Mauerteile völlig zerstört. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine weiteren Personen oder Fahrzeuge in der Nähe, sodass sonst niemand in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Staatsstraße war nach dem Unfall bis zur Bergung des Wrackshalbseitig blockiert. Die Höhe der Sachschäden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 18 000 Euro.

Die Polizei versucht nun, die Ursache zu ermittelt, warum der Kupplungskopf von der Anhängerdeichsel abgerissen ist. pol

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1