Goldene Hochzeit in Gommersdorf - Gertrud und Dietrich Gärtner gaben sich vor 50 Jahren das Ja-Wort "In einer Familie muss es einfach stimmen"

Lesedauer:

Die Eheleute Gertrud und Dietrich Gärtner feiern am heutigen Samstag in Gommersdorf das Ehejubiläum der Goldenen Hochzeit.

© Christian Hagenbuch

Gommersdorf. "Wichtig ist, dass es innerhalb der Familie stimmt. Auf die Harmonie untereinander haben wir beide immer sehr großen Wert gelegt."

AdUnit urban-intext1

Mit dieser Maßgabe im Rücken ist es denn eigentlich auch kein allzu großes Wunder, dass die Eheleute Gertrud und Dietrich Gärtner am heutigen Samstag in Gommersdorf das Ehejubiläum der Goldenen Hochzeit feiern.

Kennenlernen beim Fußball

Die beiden gebürtigen Gommersdorfer lernten sich zunächst näher am Rande der Fussballspiele des örtlichen VfR kennen, sowohl Dietrich (75) als auch Gertrud Gärtner (71) sind langjährige Vereinsmitglieder. Später dann erwies sich der künftige Gatte ganz als Kavalier und begleitete seine Zukünftige des Nachts auf dem Nachhauseweg vom Wirtshaus, wo sie als Bedienung arbeitete. "Es war ja schon dunkel und jemand musste sie sicher nach Hause bringen."

Nach rund vier Jahren gemeinsamer Zeit gab sich das Paar dann am 5. August 1967 das Ja-Wort. Aus der Ehe entstammen die vier Töchter Susanne, Martina, Sabine und Beate, inzwischen sind sechs Enkelkinder hinzu gekommen. Dietrich Gärtner begann zunächst als Zimmermann zu arbeiten, nach einem Arbeitsunfall folgte Ende der Sechziger Jahre eine Umschulung zum technischen Zeichner.

AdUnit urban-intext2

Anschließend ging er bis zum Rentenbeginn vor 15 Jahren über lange Zeit einer Tätigkeit als Bauaufseher beim Autobahnamt Heilbronn beziehungsweise dem Straßenbauamt Künzelsau nach, einschließlich der Beteiligung an der Errichtung der BAB A 81 von Heilbronn nach Würzburg.

Gertrud Gärtner arbeitete anfangs als Näherin, ehe sie sich der Kindererziehung widmete. Nach einer Zeit als Reinigungskraft genießt auch sie inzwischen den Ruhestand. Beim Thema Hobbys steht jedes Jahr, mit der Ausnahme 2017, eine gemeinsame Wanderung in Tirol auf dem Programm.

AdUnit urban-intext3

Darüber hinaus ist Dietrich Gärtner seit fast 45 Jahren Mitglied im Kleintierzüchterverein Künzelsau-Niedernhall und hegt und pflegt "im Grunde alles, was laufen kann". Zahlreiche Pokale von bundesweiten Ausstellungen und Schauen belegen den Erfolg.

AdUnit urban-intext4

Der in Ortsrandlage gelegene Stall nebst Gelände dient dem Ehepaar außerdem als eine Art Naherholungsgebiet, welches auch die Kinder und Enkelkinder zu schätzen wissen.

Gertrud Gärtner liegt zudem das Singen am Herzen, seit 30 Jahren ist in Gesangverein engagiert. Selbstredend werden die Vereinskollegen heute auch ein Ständchen singen, während sich die Fussballkameraden bei der Feier im Sportheim in den Dienst des Ehepaars stellen.

Ehrenvorsitzender des VfR

Dietrich Gärtner war zehn Jahre lang Vorsitzender des VfR und ist seit 2002 dessen Ehren-Vorsitzender. Bei der Feier kommt die gesamte nähere und weitere Verwandtschaft zusammen, die unter anderem durch die Wildschwein-Spende eines der Schwiegersöhne verköstigt wird.

In der Rückschau vor der Feier sagt das Ehepaar Gärtner: "Unsere unterschiedlichen Temperamente haben sich immer ausgeglichen. Wir haben miteinander keine Probleme, sondern sind sehr zufrieden. Das gilt auch für unsere Kinder, Enkel, und die vier Schwiegersöhne. Wir sind auf alle sehr stolz. Und als nächstes Ziel wollen wir unsere Diamantene Hochzeit feiern."

Übrigens wurden für heute 96 Einladungen verschickt, Absagen gab es keine.

Wichtig ist eben, dass es innerhalb der Familie stimmt. Die Fränkischen Nachrichten gratulieren zur Goldenen Hochzeit. chha