AdUnit Billboard
In Krautheim

Die Aufbruchstimmung hält an

Mitgliederversammlung des BSK Hohenlohe-Franken mit inklusivem Spielenachmittag

Lesedauer: 

Krautheim. Neuer Zeitgeist und Aufbruchstimmung halten auch nach einem knappen halben Jahr Amtszeit des neu gewählten elfköpfigen Vorstands des BSK Hohenlohe-Franken an. Von den knapp 100 Mitgliedern erschienen in wechselnder Besetzung etwa 35 zur Mitgliederversammlung im inklusiven Jugendtreff des Bundesverbands Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) in Krautheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Neben allgemeinen Themen und dem gemeinsamen Austausch, wie man den Verein gemeinsam zukunftsfähig gestalten könne, stand der inklusive Spielnachmittag im Fokus des Geschehens. „Bei uns geht es nicht um die Interessen eines Einzelnen im Vorstand, bei uns geht es um das Gemeinsame, das Wir im Verein“, betonte der 2. Vorsitzende Dieter Gronbach mehrfach bei der Veranstaltung. Ziel müsse Inklusion und Teilhabe für alle Menschen in der Gesellschaft sein. Barrierefreiheit im Alltag sei leider noch lange nicht in den Köpfen der Menschen angekommen, daher sei es umso wichtiger, dass man im Kleinen, in der Region Tauberfranken-Hohenlohe etwas bewege. „Das schaffen wir nur gemeinsam. Daher bieten wir für jede und jeden in unserem Verein eine passende Unterstützungsmöglichkeit, ganz individuell nach den eigenen Interessen und Fähigkeiten“, verspricht der 2. Vorsitzende.

In seiner kurzen Präsentation für die Mitglieder berichtet Dieter Gronbach, dass seit März bereits viele Aktionen mit dem kleinen Verein gelaufen sind, darunter ein Barrierefreiheits-Check in Bad Mergentheim, der ähnlich am 22. Oktober in Krautheim und nach Möglichkeit zeitnah noch in Künzelsau wiederholt werden solle.

Mehr zum Thema

Krautheim

BSK-Jugendtreff lud zum Zirkus-Fest ein

Veröffentlicht
Von
Bild: Helmut Frodl
Mehr erfahren
Adel

Englands Queen war von Langenburger Zuckerwaren begeistert

Veröffentlicht
Von
Birgit Trinkle
Mehr erfahren

Weiterhin waren die Jugendmitglieder im September mit Jugendreferent Thomas Erl im Freizeitpark Tripsdrill, eine Delegation von Mitgliedern und Bewohner des Eduard-Knoll-Wohnzentrums (EKWZ) habe sich erfolgreich bei der Bürgerbeteiligung zur geplanten Neugestaltung des Bahnhofsplatzes eingebracht und das BSK-Spielmobil war beim 11. Weltkinderfest Hohenlohe in Öhringen mit zwei Ehrenamtlichen im Einsatz. Weiterhin stehen eine T-Shirt-Malaktion und der Tag der offenen Tür im inklusiven BSK-Jugendtreff an, bei dem es nicht nur viele inklusive Mitmach-Aktionen geben wird, sondern auch der neue barrierefreie Bus für die Kinder und Jugendlichen vorgestellt wird.

An den Projekten interessiert hatten die Mitglieder viele Nachfragen und Ideen für weitere Aktionen. So wurde beispielsweise der Wunsch nach einem Zebrastreifen am Edeka laut.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1