AdUnit Billboard
SV Pülfringen - Jahreshauptversammlung und Ehrungsabend / Sportlerfamilie blickt auf zahlreiche Aktivitäten zurück

Zum fünften Mal in Folge das goldene Kleeblatt erhalten

Von 
svp
Lesedauer: 
Über 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft freuen sich (von links) Alois Haberkorn, Josef Körner, Hans Popp und Vorsitzender Sven Hartmann. © SV Pülfringen

Pülfringen. Mit einem kurzen Resümee über das abgelaufene „Corona-Vereinsjahr“ 2020 und Dankesworten für die geleistete Arbeit der Mitglieder eröffnete der Vorsitzende des Sportvereins Pülfringen, Sven Hartmann, die Jahreshauptversammlung im Vereinsraum des Dorfgemeinschaftshauses. Nach der Totenehrung folgten zahlreiche Berichte der Abteilungen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schriftführer Markus Dörr berichtete über die wenigen gesellschaftlichen und sportlichen Ereignisse beim SVP. So referierte er zunächst über die letztjährige Generalversammlung und allgemeine Veranstaltungen. Ebenso gab er über die Fußballspiele der ersten und zweiten Mannschaft, sowie deren Tabellenplätze vor Abbruch der Saisons Auskunft. Auch berichtete er über die Vorstandssitzungen.

Spielausschussvorsitzender Jochen Eisenhauer sprach über die aktuelle Trainer- und Spielersituation des SVP für die neue Runde.

Über die Jugendarbeit berichtete die Vorsitzende Marina Thiel. Auch über die zahlreichen Aktivitäten mit den Jugendlichen gab sie ausführlich Einblick und erwähnte unter anderem das „3-gegen-3-Hallenturnier“ im mobilen Soccer-Court sowie die alljährliche Schrottsammlung. Die Jugendarbeit sei zum fünften Mal in Folge mit dem goldenen Kleeblatt des BFV ausgezeichnet worden. Ebenso habe die Jugendabteilung den „Günter-Brandel-Preis“ der Sportjugend Tauberbischofsheim und der Günter-Brandel-Stiftung bekommen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In Vertretung für die Leiterin der Frauengymnastikgruppe, Marianne Müller, informierte der Vorsitzende Sven Hartmann über die Trainingsbeteiligung und ihre acht Übungseinheiten, bei denen man sich mit Aerobic, Dehn- und Entspannungseinheiten, Rückenschule und Yoga fit gehalten habe.

Als Vertreterin der Damenmannschaft referierte Spielertrainerin Carmen Diehm über deren Aktivitäten. Sie berichtete über die vergangene Freizeitrunde, bei der man bei Abbruch der Saison den zweiten Tabellenplatz belegt habe, sowie über die Zusammensetzung des aktuellen Kaders.

Einstimmig entlastet

Schatzmeister Hubert Pohl trug den Kassenbericht vor, zu dem die Prüfer Hans Popp und Josef Gerner keinerlei Einwände hatten, so dass die Vereinsführung einstimmig entlastet wurde.

Die Neuwahl des Vorsitzenden führte zunächst Wahlleiter Norman Pfreundschuh durch. Einstimmig wurde Sven Hartmann für weitere zwei Jahre als. Vorsitzender wiedergewählt. Unter seiner Regie wurde als dritter. Vorsitzender Steffen Eckert für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Für weitere zwei Jahre als Schriftführer wurden Markus Dörr und als neuer Platzkassierer Michael Hock gewählt.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Einstimmig votierten die Mitglieder für Hermann Haberkorn und Jan Pfreundschuh, die die Funktion der Beisitzer ausführen. Als Vergnügungsausschuss wurden August Mittmann und Peter Baumann einstimmig gewählt.

Der Vorsitzende Sven Hartmann dankte im Anschluss an die Neuwahlen Hubert Haas für seine 20-jährige Tätigkeit im Vorstand. Von 1999 bis 2005 war er als Beisitzer und von 2005 bis heute war er als Platzkassierer aktiv.

Anschließend sprach Ramona Haberkorn in Vertretung für den Vorsitzenden des DRK, Bernhard Baumann, dem SV Pülfringen ein großes Lob für die gute Zusammenarbeit aus.

Zum Abschluss blickte Sven Hartmann noch auf die anstehenden Termine für das restliche Jahr und dankte Helfern, Trainern, Betreuern, Zuschauern und örtlichen Vereinen für die gute Zusammenarbeit.

Die alljährlichen Ehrungen fanden nicht, wie gewohnt, an der Jahresabschlussfeier 2020 statt, sondern bei einem Ehrungsabend. Hierbei wurden durch Sven Hartmann für 20 Jahre Mitgliedschaft Marina Thiel, Wolfgang Bödigheimer und Isolde Kunert geehrt. Ausgezeichnet für 30 Jahre Mitgliedschaft wurde Christa Gerner. Die Würdigung für 40 Jahre erhielten August Baumann, Gerda Baumann, Anneliese Eisenhauer, Jochen Eisenhauer, Hannelore Herberich, Reiner Horn, Andrea Popp, Elvira Retzmann und für 50 Jahre Mitgliedschaft Alois Haberkorn, Josef Körner und Hans Popp. Als aktive Fußballer wurden für zehn Jahre Florian Drechsler, Stefan Drechsler und Tobias Glock geehrt, für fünf Jahre Arbeit im Vorstand Sarah Haberkorn. svp

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1