Rohrbruch an Hauptleitung Königheimer saßen auf dem Trockenen

Von 
su
Lesedauer: 

Königheim. Im wahrsten Wortsinn auf dem Trockenen saß am Samstag der Großteil der Königheimer Bürger. Nach einem nach den Worten von Bürgermeister Ludger Krug „ziemlich großen Rohrbruch“ an der Hauptwasserleitung an der Ecke Tauberbischofsheim Straße/Dr. Bechtold Straße war die Wasserversorgung mehrere Stunden lang unterbrochen. Noch am Samstag wurde der Schaden „notdürftig repariert“, informierte Krug in der Sitzung des Gemeinderats am Montagabend im Gissigheimer Dorfgemeinschaftshaus. Um den Schaden an dieser „Hauptschlagader“ allerdings richtig beheben zu können, müsse am Montag, 1. Februar, zwischen 9 und 14 Uhr erneut das Wasser abgestellt werden. Angesichts dieses Vorfalls appellierte ein Bürger an die Verwaltung, über Möglichkeiten einer schnelleren Information der Bürger nachzudenken. Dann könnte man sich „kleine Reserven“ anlegen, bevor das Wasser abgestellt werde. „Wir haben dazugelernt“, versicherte Krug. So prüfe die Verwaltung nun, ob bei solchen Vorkommnissen die Bürger etwa via App oder Pushnachrichten kontaktiert werden könnten. su