AdUnit Billboard
Freiwillige Feuerwehr Königheim - Bei der Jahreshauptversammlung standen neben einem Rückblick auch Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung

Floriansjünger wurden zu 17 Einsätzen gerufen

Lesedauer: 

Königheim. Die Freiwillige Feuerwehr Königheim blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung auf 2020 und 2021 zurück, da im vergangenen Jahr pandemiebedingt keine Versammlung stattfinden konnte. Im Mittelpunkt standen Neuwahlen und besondere Ehrungen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach der Begrüßung durch den Abteilungskommandanten Thomas Zugelder und dem Totengedenken folgte der Tätigkeitsbericht von Schriftführer Fabian Brell. Er berichtete über den Mitgliederstand sowie alle Übungen, Unterrichte und sonstige Aktivitäten der Wehr. Er musste feststellen, dass viele Veranstaltungen in den zurückliegenden beiden Jahren ausfallen mussten.

Engagement gewürdigt

Auf Kreisebene besuchte Simon Kemmer die Grundausbildung. Jonas Martin und Clemens Schäfer wurden zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet, Martin Müller besuchte einen Gerätewartlehrgang für hydraulische Rettungsgeräte. Thomas Zugelder ging in seinem Bericht auf die Einsatzjahre 2020 und 2021 ein. Die Abteilung Königheim wurde zu 17 Einsätzen gerufen: darunter vier Brände, drei Verkehrsunfälle, sechs kleine, technische Hilfeleistungen, zwei Fehlalarme einer Brandmeldeanlage sowie zwei Brandsicherheitswachdienste.

Der Abteilungskommandant würdigte die Arbeit aller Aktiven. Durch ihr verantwortungsbewusstes Handeln sei die Einsatzbereitschaft auch in der Hochphase der Pandemie immer gegeben gewesen.

Kassier Bernhard Horn berichtete detailliert über die stabile Finanzlage der Abteilung. Bürgermeister Ludger Krug verlas den Bericht des Kassenprüfers. Die Entlastung, erfolgte einstimmig. Die Wahlen wurden ebenfalls vom Gemeindeoberhaupt geleitet.

Abteilungskommandant Thomas Zugelder wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Andreas Geier sowie sein zweiter Stellvertreter und Schriftführer Fabian Brell. Bernhard Horn bleibt Kassier der Abteilung. Als Beisitzer wurden Andreas Bauer, Felix Bauer, Clemens Schäfer und Benno Glock gewählt. Hans Günther ist Vertreter der Altersmannschaft.

Grußworte

In seinen Grußworten führte der Bürgermeister unter anderem aus, dass nach fünf Jahren Bedarfsplan schon einiges umgesetzt wurde. So zum Beispiel die Fahrzeughalle in Pülfringen oder das neue HLF 10. Nachdem in den vergangenen 20 Jahren nicht viel in die Wehren investiert worden sei, komme nun noch ein „großer Brocken“. Ein neues Gerätehaus für die Abteilung Königheim/Gissigheim werde gebaut, die Vorbereitungen für einen neuen „Gerätewagen-Logistik 1“ laufen an.

Hauptkommandant Torsten Glock würdigte das Engagement der Arbeitsgruppe Fahrzeugbeschaffung, die immer sehr akribisch gearbeitet habe. So konnte die Gemeinde ein neues Feuerwehrfahrzeug ohne nennenswerte Mängel entgegennehmen.

Simon Kemmer und Clemens Schäfer wurden zum Feuerwehrmann, Felix Bauer zum Oberfeuerwehrmann und Fabian Brell zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Benno Glock ist nun Oberlöschmeister, Andreas Geier Hauptlöschmeister.

Für 40-Jahre aktive Tätigkeit wurde Benno Glock ausgezeichnet, für 50-jährige Mitgliedschaft Hans Günther. Berthold Thoma ist seit 60 Jahren in der Feuerwehr Königheim. Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Erich Zimmermann geehrt.

Ausblick

Mit Bernhard Ballweg, Werner Fiederlein und Kilian Schneider wechseln drei Kameraden in die Alterswehr. Karl-Otto Bauer und Werner Fiederlein erhielten für ihre langjährige Tätigkeit im Ausschuss ein Präsent.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt wies der Abteilungskommandant auf die geplante Fahrzeugvorstellung sowie einige Feuerwehrfeste hin.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1