AdUnit Billboard
Kirchbergschule

Breitgefächertes Programm für Jung und Alt

Sommerfest lockte viele Gäste an und gab einen Einblick in das Leben der Bildungseinrichtung

Von 
kbs
Lesedauer: 
Die Kinder der Kirchbergschule aren beim Schulfest mit Feuereifer dabei ud traten auch musikalische i n Aktion. © Kirchbergschule

Königheim. Langeweile konnte beim Schulfest der Kirchbergschuleerst gar nicht aufkommen. Dafür hatten das Lehrerkollegium mit seinen Klassen, das Betreuungs- und Küchenteam sowie der Förderverein der Kirchbergschule gesorgt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem großen „Hallo, herzlich willkommen“ begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Kirchbergschule die Gäste auf dem schön gestalteten Schulhof. Nach der Begrüßung durch die kommissarische Schulleiterin Hornbach nutzte der Elternbeiratsvorsitzende Mittmann die Gelegenheit und dankte der Schulsekretärin und Ganztagskoordinatorin Kühweg, die Ende September die Schule verlassen wird, für die stets sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und überreichte einen Blumenstrauß und ein Präsent

Im Anschluss begeisterte die Klasse 2 mit ihrem Tanz „Lass die Sonne rein“ und dem Ohrwurm „Kuck mal diese Biene da“. Die Viertklässler präsentierten den Rap „Wir wollen ein Tier“ aus dem aktuellen Kinofilm „Die Schule der magischen Tiere“ und einen coolen Hip Hop von Jason Derulo.

Mehr zum Thema

Musikschule Hohenlohe

Musikschule Hohenlohe verwandelt Tauberphilharmonie in einen Urwald voller musikalischer Tiere

Veröffentlicht
Von
mhrb
Mehr erfahren
Städtische Musikschule

Musiknachwuchs zeigte sein Können

Veröffentlicht
Von
sti
Mehr erfahren

In der Aula ging es weiter im Programm mit dem Sockentheater „Manamana“, lustig vorgetragen von den Kindern der Klasse 1. Die Klasse 3 zeigte sich mit einer rasant vorgeführten Akrobatik- Show von ihrer sportlichen Seite, die mit einer beeindruckenden Schlusspyramide endete.

Im ganzen Schulhaus fanden Bastel- und Malaktionen der Lehrer und des Betreuungsteams statt. Bei der Unicef-Aktion „Wovon träumst du“ konnten die Kinder ihre Träume und Wünsche aufmalen und aufschreiben. Diese wurden anschließend gleich im Schulhaus präsentiert. Es konnten Schlüsselanhänger aus Schrumpf-Folie, ein „Woodpecker“ und Schmetterlinge gebastelt werden.

In der Mensa durften die Kinder kleine Tiere aus Hefeteig backen. Fotoshows in den Klassen 3 und 4 sowie zahlreiche Ausstellungen, von einer Schmetterlingsausstellung über Bilder aus dem Kunstunterricht bis hin zu Lapbooks, Plakaten und Bücherkisten rundeten das abwechslungsreiche Angebot für die kleinen und großen Gäste ab. So gab es vielfältige Möglichkeiten, einen umfassenden Einblick in das Schulleben zu erhalten.

Das Schulfest ist immer eine tolle Gemeinschaftsaktion. So zeigte sich der Förderverein mit Unterstützung zahlreicher Eltern für das leibliche Wohl verantwortlich. Hier gilt ein Dankeschön an alle, die durch ihre tatkräftige Unterstützung, durch Kuchenspenden und durch ihre Hilfe beim Aufbau und Aufräumen zum Gelingen des diesjährigen Schulfestes beigetragen haben.

Jedes Schulkind soll in seiner Grundschulzeit ein unvergessliches Fest erleben dürfen und so waren sich am Ende des Tages alle einig, dass sich die Mühen und die Arbeit gelohnt haben und die ganze Schulgemeinschaft trotz der Coronazeit wieder stärker zusammengewachsen ist. kbs

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1