AdUnit Billboard
Gemeinderat Igersheim

Tourismuskonzept auf gutem Weg

Anfang kommenden Jahres soll das Papier dem Gremium vorliegen

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Igersheim. Die Gemeinde Igersheim befindet sich auf einem guten Weg bezüglich der Umsetzung eines Tourismuskonzepts, wie Ingrid Kaufmann-Kreußer („IKK“) im Rahmen der donnerstäglichen Gemeinderatssitzung im Rathaus an die Adresse des Gremiums schickte. Voraussichtlich Anfang kommenden Jahres könnte das fertige Papier im Gremium beraten werden. Die Räte nahmen den Sachstandsbericht indes zustimmend zur Kenntnis.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ganze Arbeit geleistet

Wie „IKK“ ausführte, habe die Steuerungsgruppe „Tourismuskonzept“ in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn ganze Arbeit geleistet. Das Ziel sei zwar noch nicht erreicht, doch einige ganz entscheidende Etappen seien schon erfolgreich bestritten worden.

Zentrale Aufgabenstellung

Zentrale Aufgabenstellung sei gewesen, so das Mitglied der Steuerungsgruppe weiter, ausgehend von den Erkenntnissen aus „Hinführung zu einem Tourismuskonzept für die Gemeinde Igersheim“, die Kommune und ihre touristischen Akteure zu sensibilisieren und zu qualifizieren für den Einsatz von relevanten Werkzeugen, mit denen die Gemeinde dann nachhaltig und eigenständig Entscheidungen im Tourismusbereich treffen und damit ihre Attraktivität als Tourismusgemeinde steigern könne.

Mehr zum Thema

Gemeinderat

Erwartungshaltung der Fraktionen verfehlt

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren

Inzwischen seien bereits unter anderem zwei Workshops durchgeführt worden. Hierdurch würden die Teilnehmer in die Lage versetzt, Tools zur eigenen Bewertung von Maßnahmen zu entwickeln und anzuwenden, so dass eine Kriterien basierte Auswertung der Nachhaltigkeit und des Nutzens einzelner Maßnahmen möglich werde. Seitens der Hochschulstudenten waren dazu eigene Kriterien für Soziales, Ökologisches und Ökonomisches für die Beurteilung von touristischen Zielen und Maßnahmen entwickelt und vorgestellt worden.

Einhellige Meinung

Eine gute touristische Entwicklung, so die einhellige Meinung aller Protagonisten, werde am besten gelingen, wenn Angebote und Konzepte zur Kommune passten, jedoch auch zu den Anforderungen, die globale Entwicklungen an die Gemeinde stellten, zu Ressourcen und Konkurrenzsituation, in der Igersheim sich befinde, zu den Wünschen von Gästen, die als Zielgruppen angesprochen werden sollen, sowie zu den Werten und übergeordneten Zielen, die im Leitbild verankert worden seien.

Seminararbeit wird erwartet

Bis Ende Juli erwartet die Verwaltung die Seminararbeit der Studenten, wodurch die Gemeinde noch einen Schritt näher zum Konzept und somit zum sicheren Planen und Handeln im Tourismusbereich gelange – alles im Übrigen unter dem Begriff der Nachhaltigkeit (was allen Akteuren sehr wichtig ist). In der Seminararbeit werden auch die von den Studenten für die Entwicklung ihrer Kriterien ausgewählten Best-Practice-Beispiele in den von der Steuerungsgruppe priorisierten Bereichen näher vorgestellt.

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1