100. Geburtstag - Lotte Ziemehl feierte in Igersheim „Ich nehme es, wie es kommt“

Von 
ktm
Lesedauer: 

Igersheim. Mit Lotte Ziemehl feierte am Samstag im Seniorenzentrum Schönblick die wohl älteste Bürgerin der Kommune Igersheim ihren 100. Geburtstag.

Frank Menikheim und Pflegedienstleiterin Fehler gratulieren zum 100. Geburtstag. © Klaus T. Mende
AdUnit urban-intext1

Bürgermeister Frank Menikheim überbrachte die Grüße der Gemeinde Igersheim und überreichte eine Urkunde des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Das recht rüstige Geburtstagskind erblickte am 4. Januar 1920 in Sachsenflur das Licht der Welt, seit 1955 wohnte sie in Bad Mergentheim.

1958 starb der erste Mann von Lotte Ziemehl, 2002 der zweite, den sie 1974 geehelicht hatte. In erster Ehe wurden drei Kinder geboren, hinzu kamen vier Enkel und sieben Urenkel.

Humorvoll

AdUnit urban-intext2

Ihr zweiter Gatte brachte drei Kinder mit in die Ehe, darüber hinaus gibt es sechs Enkel und zehn Urenkel.

„Ich hoffe, der Verstand hält noch ein paar Jährchen“, hatte die Jubilarin die Lacher auf ihrer Seite. „Ich nehme es, wie es kommt.“

AdUnit urban-intext3

Sie fühle sich im Igersheimer Seniorenheim bestens aufgehoben und gepflegt.

AdUnit urban-intext4

Die Fränkischen Nachrichten schließen sich den vielen Glückwünschen zum 100. Geburtstag sehr gerne an. ktm