Ausgefallene Idee des TSV "Frankonia" - Sammelalbum für 437 Bilder mit örtlichen Aktiven / Rewe-Markt Walldürn mit eingebunden Höpfinger Sportler werden zu Sticker-Stars

Von 
Ingrid Eirich-Schaab
Lesedauer: 

Höpfingen ist immer wieder für ausgefallene Ideen und Initiativen gut. Dieses Mal hat sich der TSV etwas besonders Originelles einfallen lassen: ein Sticker-Album mit lokalen Matadoren.

Die Sammelleidenschaft von Jung und Alt macht sich der TSV Höpfingen zunutze: Ab dem 23. September gibt es im Rewe-Markt in Walldürn Sammelbilder mit Höpfinger Aktiven als Motiv für ein Sticker-Album.

© TSV Höpfingen/Firma Stickerstars
AdUnit urban-intext1

Höpfingen. Der Sammeleifer in der Bevölkerung ist ungebrochen. Bereits Groß- und Urgroßeltern tauschten "Sammelbilder", wie sie damals schon hießen, fürs Poesiealbum. In späteren Jahren gab es Sammelbilder in Produktpackungen spezieller Firmen zu verschiedensten Themen: Tiere, Lieder, Naturschutz und so weiter. Ganze Generationen von Kindern sammelten Yu-gi-oh-Karten. Bilder von Fußballern sind schon seit vielen Jahrzehnten auf dem Markt, und noch immer nicht aus der Mode gekommen. Diese Sammelleidenschaft von Jung und Alt machte sich jetzt der TSV "Frankonia" Höpfingen zunutze.

Die Idee ist relativ simpel, aber genial. Man muss erst einmal darauf kommen. So wie Wolfgang Streckert, der das Ganze in die Wege leitete. Und man muss bereit sein, als Ehrenamtlicher, noch mehr Zeit als bisher schon zu opfern, um das Ganze zu einem Erfolg, einer rundum gelungenen Sache werden zu lassen. Schließlich ist solch eine Aktion mit viel Arbeit und Organisationsaufgaben verbunden. Aber davor scheuten sich die überaus engagierten und sehr heimatverbundenen TSV-Mitglieder noch nie.

Es ist eine bisher einzigartige Aktion im Neckar-Odenwald- sowie Main-Tauber-Kreis, die der TSV Höpfingen wagte und mit der er sicher sehr viel Erfolg haben und Spaß vermitteln wird.

AdUnit urban-intext2

Zur Vorgeschichte: "Als ich Ende letzten Jahres bei SWR3 zufällig einen Bericht über die Firma Stickerstars in Berlin hörte, habe ich mir die Internetseite der Firma mal angeschaut und mich dann entschieden, ein Sammelalbum vom TSV Höpfingen sowie Sticker von allen Abteilungen, Vorstandsmitgliedern und Aktiven herauszubringen", schildert Wolfgang Streckert gegenüber den Fränkischen Nachrichten.

Rund 400 Personen fotografiert

Nachdem er den Vorstand von dem Vorhaben informiert hatte, ging Streckert auf die Suche nach einem Supermarkt-Partner. Diesen fand er in Thomas Frey, Inhaber des Rewe-Marktes in Walldürn. Frey war von der Aktion gleich begeistert und hat nach kurzer Zeit auch die Zusage erteilt, dieses Projekt zu unterstützen. Bei vier Fototerminen im Sportheim des TSV Höpfingen wurden fast 400 Personen einzeln fotografiert.

AdUnit urban-intext3

Diese Bilder wurden dann von der Firma Stickerstars bearbeitet. Zusammen mit historischen Aufnahmen und Gruppenbildern ergibt das insgesamt 437 Einzelsticker für das Höpfinger TSV-Stickerstars-Album. Im Moment wird dieses von der Firma Stickerstars noch fertig gestaltet.

Autor