AdUnit Billboard
Vor der Sitzung - Präsente an Christian Hauk überreicht

Bürgermeisterbaum pflanzen

Von 
ad
Lesedauer: 

Höpfingen. Die kurze Pause zwischen Bauausschuss- und Gemeinderatssitzung verkürzten die beiden Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Frisch und Andreas Fürst mit einer launigen Geste.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachdem der Amtseintritt des neuen Rathauschefs Christian Hauk (wir berichteten) auf das 50-Jahr-Jubiläum des Zusammenschlusses Höpfingens und Waldstettens fiel, wurden ihm zwei stellvertretend für die beiden Orte stehende Geschenke überreicht: Herbert Frisch hatte einen von Manfred Blau gestalteten und gespendeten „original Stedemer Beesche“ mit sechs Ringen in Anlehnung an die Präsenz Hauks als sechsten gewählten Bürgermeister der 1971 neu formierten Gemeinde Höpfingen mitgebracht. Andreas Fürst schenkte Christian Hauk ein „Quetschenbäumchen“, das bei der nächsten Pflanzaktion im kommenden Frühjahr an einem bis dahin ausgewählten Platz gesetzt wird. „Dabei soll es sich um den Bürgermeisterbaum handeln“, avisierte Fürst.

Die bewusst getroffene Auswahl der Präsente bezeichnete Herbert Frisch als Sinnbild für die weiterhin erhoffte positive Entwicklung der Kommune sowie das Akzeptieren verschiedener Meinungen: „Als Grundlage der Entscheidungen sollen immer Zahlen und Fakten fungieren“, merkte er an. ad

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1