ELR-Programm

Arbeitskreise sind gefragt

Mehrere Themen werden erörtert

Von 
ad
Lesedauer: 

Höpfingen. Die Gemeinde Höpfingen bewirbt sich um die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). Um weitere Inhalte für die gemeindliche Bewerbung zu erarbeiten, ist die Bevölkerung jetzt dazu aufgerufen, ortsteilbezogene Arbeitskreise zu bilden und Workshops zu besuchen.

Aktive Beteiligung möglich

Die Handlungsfelder Demografie, flächensparende Siedlungsentwicklung sowie Natur und Landschaft liegen der gemeindlichen Bewerbung zugrunde.

Zur aktiven Beteiligung an den genannten Terminen ist die Bevölkerung willkommen, um mit Ideen und Anregungen die jeweiligen Ortsteile voranzubringen.

Für beide Ortsteile wurden aufgrund der bereits eingegangenen Rückmeldungen aus der Fragebogen-Aktion gezielt Themen benannt. In den neuen Arbeitskreisen und Workshops sollen diese Themen unter Moderation des Bürgermeisters und dem Planungsbüro IFK-Ingenieure besprochen und gemeinsam bearbeitet werden.

Ideen und Anregungen

Die Treffen finden am 26. Januar im Höpfinger Rathaus (Workshop „Belebung Ortsmitte“), am 2. Februar in der Turnhalle Waldstetten (Workshop „Fußwege und Barrierefreiheit“) um jeweils 18.30 Uhr statt.

Die Arbeitskreise zu den drei Handlungsfeldern Demografie, flächensparende Siedlungsentwicklung sowie Natur und Landschaft tagen jeweils um 18.30 Uhr am 15. März in der Turnhalle Waldstetten und am 22. März im Rathaus Höpfingen. ad