AdUnit Billboard
Lichterfensterwege

Zwei leuchtende Adventskalender in Hardheim und Höpfingen

Lesedauer: 

Hardheim/Höpfingen. Viele kreative Köpfe um Andrea Mohr, Andrea Seeber und Katharina Greulich in Hardheim sowie Daniela Kaiser-Hauk, Anke König und Silke Kühner in Höpfingen werden in der Vorweihnachtszeit 48 kleine Kunstwerke in den beiden Gemeinden zum Leuchten bringen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die beiden Lichterfensterwege durch den Advent laden ein, sich bei einbrechender Dunkelheit auf den Weg zum Licht zu machen. Dass die Besucher der Fenster rücksichtsvoll ausreichend Abstand zu anderen Spaziergängern einhalten und Gruppenbildungen vor den Häusern vermeiden, setzen die Gestalter der Lichtfenster voraus.

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Den Abschluss des Weges in Hardheim kann eine Station an der Pfarrkirche St. Alban bilden. Dort erstrahlt an jedem Abend im Advent eine Lichtanimation an der Wand zwischen Pfarrkirche und Pfarrhaus. Thematisch zu sehen sein werden vom 28. November bis 4. Dezember von Kindern gemalte Bilder, die einladen, das Lied „Mein Herz ist ein Adventskalender“ mitzusingen.

Mehr zum Thema

In der Adventszeit

Lichtfensterweg in Hardheim stimmt auf den Advent ein

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Vom 5. bis 11. Dezember haben Kinder den Besuch des Engels bei Maria mit Playmobilfiguren in Szene gesetzt. In der Woche vom 12. bis 18. Dezember präsentiert die Bildershow Zeichnungen aus Klassenstufe 3 und 4, die von den schönsten Advents- und Weihnachtserlebnissen erzählen. Die Woche vom 19. bis 23. Dezember zeigt, womit Kinder aus den Klassen 1 und 2 ihren Christbaum schmücken.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Tagesaktuell verrät ein Hinweis in den FN und auf https://www.se-madonnenland.de/ die Adressen, an denen die Adventskalender-Fenster jeweils zu finden sind.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1