An diesem Mittwoch - Erste digitale Feier zum Elften im Elften in der knapp 70-jährigen Geschichte der Hardheimer Narren / FG-TV geht um 11.11 Uhr online „Wölfe“ eröffnen kreativ die Fastnacht

Lesedauer: 
Die „Hordemer Wölf“ (das Bild entstand im vergangenen Jahr) haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um auch in Zeiten von Corona nicht auf die Fastnachtseröffnung verzichten zu müssen: eine digitale Feier zum Elften im Elften. Und so geht an diesem Mittwoch um 11.11 Uhr FG-TV online. © FG

Hardheim. Wie es seit langen Jahren närrischer Brauch ist in „Wolfsheim“, so eröffnet die Fastnachtsgesellschaft „Hordemer Wölf“ auch in diesem Jahr am Elften im Elften die neue Fastnachtskampagne 2020/21.

AdUnit urban-intext1

Der vereinsinterne Einstieg in die bevorstehende fünfte Jahreszeit am Elften im Elften um 11.11 Uhr in der „Gaststätte zum Doggenbrunnen“ (heute „Monis kleine Kneipe“) ist eine Gepflogenheit, die bis in die 80-er Jahre zurückreicht und den Auftakt für die bevorstehende offizielle Eröffnung der Fastnacht am kommenden Samstag bildet.

Da die Corona-Pandemie und die damit verbunden rechtlichen Vorgaben ein Treffen an diesem Mittwoch nicht möglich machen, haben sich die „Hordemer Wölf“ einiges einfallen lassen.

„Natürlich halten wir alle gesetzlichen Vorgaben zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein. Dies ist für uns selbstverständlich“, so Präsident Daniel Weber.

AdUnit urban-intext2

„Auf eine Fastnachtseröffnung verzichten wollten wir dennoch nicht“, so der Vorsitzende Michael Grimm.

So galt es in dieser schwierigen Zeit, eine kreative und gleichzeitig gesetzeskonforme Lösung zu finden. Heraus kam die erste digitale Feier zum Elften im Elften in der knapp 70-jährigen Geschichte der Hardheimer Narren, an der neben den aktiven Fastnachtern auch die Bevölkerung teilhaben soll.

AdUnit urban-intext3

Präsentiert wird das Spektakel durch FG-TV, den närrischen TV-Kanal, der in diesen schwierigen Zeiten die Fastnacht und den Infektionsschutz mit 100-prozentiger Sicherheit unter einen Hut bringt.

AdUnit urban-intext4

Zum Fastnachtsauftakt an diesem Mittwoch um 11.11 Uhr geht FG-TV online. „Unsere Kampagneneröffnung hat einen ganz bestimmten Ablauf, der sich in der Historie des Vereins herausgebildet hat“, erklärt der 2. Vorsitzende, Marco Katzenmaier.

Dieser Ablauf wurde vor Wochen nachgestellt, als ein Treffen in der Gastronomie noch zulässig war. Herausgekommen ist ein rund achtminütiger Film, der an diesem Mittwoch im FG-TV präsentiert wird.

Neues „Ritterpaar“

Was an dieser Stelle noch fehlt, ist die Präsentation des neuen „Ritterpaares“. Wie in den vergangenen Jahren üblich, so wird dieses Geheimnis auch im Jahr der Corona-Pandemie am Samstag nach dem 11.11. gelüftet. Am 14. November, exakt um 20.11 Uhr, wird FG-TV erneut online gehen und das neue „Ritterpaar“ vorstellen.

„Ich denke, wir haben mit unserem neuen Ritterpaar wieder eine erstklassige Wahl getroffen“, so Daniel Weber. Um wen es sich handelt, bleibt natürlich bis dahin streng geheim.

Wie in den vergangenen Jahren, so wird es auch dieses Jahr wieder einen Hinweis pro Tag geben, der die Hardheimer auf die richtige Fährte führen soll (siehe weiteren Bericht).

Die Fränkischen Nachrichten beteiligen sich am närrischen „Ritterpaar“-Rätsel. Täglich wird ein Hinweis auf der Hardheimer Lokalseite veröffentlicht. So gibt es bis zum Samstag insgesamt vier Tipps, die die Bevölkerung zum Rätseln animieren sollen. Die Tipps werden natürlich auch wieder auf der Facebookseite und auf dem Youtube-Kanal der „Hordemer Wölf“ veröffentlicht.