Mainfranken Theater Vertrag wird nicht verlängert

Von 
Z
Lesedauer: 

Würzburg. Der Not- und Ferienausschuss der Stadt Würzburg hat in einer nichtöffentlichen Sitzung beschlossen, dem Intendanten des Mainfranken Theaters, Markus Trabusch, kein Angebot für eine Verlängerung seines Vertrags zu machen. Das hat der für das Theater zuständige Kulturreferent der Stadt Würzburg Achim Könneke mitgeteilt. Er betonte: „Der Stadtrat hat sich unter Würdigung unterschiedlicher Aspekte diese schwierige Entscheidung alles andere als leicht gemacht“.

„Chance nutzen“

AdUnit urban-intext1

Nach einem aufwendigen und verantwortungsvollen Abwägungsprozess biete die getroffene Entscheidung wie bei jedem turnusgemäßen Wechsel einer zeitlich befristeten Intendanz Chancen, die es nun zu nutzen gelte.

Weshalb der Stadtrat eine weitere Zusammenarbeit mit Markus Trabusch nicht für empfehlenswert hält, ist nicht bekannt. Seinen bis Ende August 2021 laufenden Vertrag will Trabusch erfüllen. Z