AdUnit Billboard

Teilnehmer ließen die Würfel fallen

Von 
Bild: Adrian Brosch
Lesedauer: 
© Adrian Brosch

Hardheim. Am Montag lud die Kolpingsfamilie in den Alten Kindergarten ein, wo sie im Rahmen des Ferienprogramms das „Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier“ ausrichtete. Seit der ersten Auflage im August 2010 konnte sich das Angebot gut etablieren, hatte jedoch über die Corona-Pandemie hinweg pausiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit dem Zuspruch zeigte sich Vorsitzender Alexandre Ost zufrieden: 17 Teilnehmer, darunter auch Erwachsene, waren gekommen und ließen im wahrsten Sinne des Wortes „die Würfel fallen“. Betreut wurden die Spieler durch Ehrenvorsitzenden Rudi Gärtner sowie Alexandre und Gudrun Ost. Gespielt wurde in gelöster Atmosphäre nach traditionellen Regeln – „mit Schmeißen“ – ehe der unterhaltsame Nachmittag mit dem Finale ausklang. Hier stieg die Spannung: Auch wenn teils einige herbe Schläge zu verkraften gewesen waren, hieß es doch stets „Mensch, ärgere dich nicht“. Natürlich ging niemand mit leeren Händen nach Hause: Attraktive Preise, gestiftet von der Volksbank Franken und der Sparkasse Tauberfranken, wurden an die Gewinner verteilt. Den ersten Platz belegte Samuel Weihbrecht, zweiter Sieger wurde Simon Bechtold. Der dritte Rang gebührte Clara Frank, und Silas Kremer erreichte den vierten Platz. Jeder Teilnehmer bekam als Anerkennung darüber hinaus ein kleines Präsent überreicht. Bild: Adrian Brosch

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1