Walter-Hohmann-Schulverbund - Rektor Harald Mayer geht zum Schuljahresende in den Ruhestand / Sein Nachfolger stammt aus Höpfingen

Steven Bundschuh wird neuer Schulleiter

Lesedauer: 
Realschullehrer Steven Bundschuh wird mit Wirkung vom 1. August zum neuen Leiter des Walter-Hohmann-Schulverbunds in Hardheim. © Adrian Brosch

„Die Entwicklung des Walter-Hohmann-Schulverbunds ist zu meiner Lebensaufgabe geworden“, sagt Steven Bundschuh, der zu Beginn des neuen Schuljahres in die Fußstapfen von Harald Mayer treten wird.

AdUnit urban-intext1

Hardheim. Zum Schuljahresende wird Rektor Harald Mayer, der die Realschule seit 2002 als Nachfolger Hermann Wawatscheks geleitet hat und seit 2014 auch dem Walter-Hohmann-Schulverbund vorstand, pensioniert.

Zu einer Vakanzzeit wird es nicht kommen: Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bestellte das Regierungspräsidium Karlsruhe Realschullehrer Steven Bundschuh mit Wirkung vom 1. August zum neuen Schulleiter und damit „Herr“ über 42 Lehrkräfte und 400 Schüler.

Der aus Höpfingen stammende, 34-jährige Bundschuh kennt die Schule trotz seiner vergleichsweise jungen Jahre schon lange: Als Schüler hatte er die Realschule selbst besucht und hatte nach seinem in Würzburg absolvierten Lehramtsstudium auch sein Referendariat vor Ort absolviert.

AdUnit urban-intext2

Seit 2016 ist er als Lehrer in Hardheim tätig; seine Schwerpunkte liegen auf Englisch und Sport in der Realschule.

Neue Herausforderung

Auf seine neue Herausforderung freut er sich sehr: „Die Entwicklung des Walter-Hohmann-Schulverbunds ist zu meiner Lebensaufgabe geworden. Ich liebe es, für die Kinder beziehungsweise Schüler da zu sein und möchte ihnen an unserer Schule stetig einen hochwertigen Unterricht ermöglichen, aber auch menschliche Werte wie Solidarität, Disziplin, Zuverlässigkeit und Weiterentwicklung vermitteln. In Zusammenarbeit mit meinem Team wird es darum gehen, den Schulstandort Hardheim zu kräftigen und auch resilient zu machen, so dass jegliche äußere Einflüsse unserem Unterricht nicht schaden können. Ich bin stolz darauf, Vorreiter eines kompetenten Teams zu sein und möchte als dieser in Zukunft natürlich Vollgas geben“, erklärt er den Fränkischen Nachrichten.

AdUnit urban-intext3

Sein persönlicher Dank gilt insbesondere all denen, die ihn in den vergangenen Monaten unterstützt hatten: „Das war unglaublich. Dies werde ich versuchen in Zukunft zurückzugeben“, betont Steven Bundschuh, der in seiner Freizeit die erste Herrenmannschaft des TSV Höpfingen trainiert.

AdUnit urban-intext4