AdUnit Billboard
Kyffhäuser Kameradschaft Gerichtstetten - Rückblick auf viele Monate, in denen Corona für starke Einschränkungen und Stillstand gesorgt hat

Schießwart Bruno Müller legte Amt in jüngere Hände

Von 
we
Lesedauer: 
Das Bild entstand bei der Verabschiedung von Schießwart Lothar Fischer und zeigt ihn bei der Übergabe der Dankurkunde durch Bruno Müller. © Wolfgang Weniger

Gerichtstetten. Die Kyffhäuser Kameradschaft Gerichtstetten zog im Rahmen ihrer Generalversammlung Bilanz über die vergangenen zwei Jahre. Wie bei allen Vereinen hat Corona auch hier für starke Einschränkungen und viel Stillstand gesorgt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bruno Müller blickte Schriftführer Tobias Mader nach dem Gedenken an die im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder auf die vergangenen zwei Jahre zurück.

2019 fand im Herbst die interne Vereinsmeisterschaft statt. Auch beim Landesschießen und der Kreismeisterschaft waren Mitglieder der Kyffhäuser Kameradschaft Gerichtstetten erfolgreich vertreten. Mit der Jahresabschlussfeier endete dann im Jahr 2019 aber auch das gewohnte Vereinsleben.

Vereinsmeisterschaft, weitere Schießwettbewerbe aber auch die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal fielen Corona-bedingt aus. Infolge der Pandemie traf sich der Vorstand nur drei Mal im Berichtszeitraum. Aktuell zählt die Kameradschaft 56 Mitglieder.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Trotz fehlender Einnahmen präsentierte anschließend Kassierer Jonas Müller ein solides Zahlenwerk. Kassenprüfer Harald Fischer und Bertram Linsler bestätigten ihm eine korrekte Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Der Punkt Neuwahlen war dank guter Vorbereitung und unter der Leitung von Ortsvorsteher Wolfgang Walzenbach zügig erledigt. Per Akklamation wurde Bruno Müller als Vorsitzender bestätigt, sein Stellvertreter bleibt weiterhin Rolf Kaufmann.

Ebenfalls in ihren bisherigen Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Tobias Mader und Kassierer Jonas Müller. Als Beisitzer unterstützen Werner Deißler, Josef Seitz, Michael Hock und Rainer Hilbert den Vorstand. Fahnenträger bleiben Harald Fischer und Lothar Fischer. Kassenprüfer Bertram Linsler wird künftig von Alfred Seitz unterstützt.

Eine Veränderung gab es bei den Schießwarten. Hier legte Lothar Fischer nach insgesamt 26 Jahren seine Tätigkeit in jünger Hände. Bruno Müller und Rolf Kaufmann werden in den kommenden Jahren dieses wichtige Amt bekleiden.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Vorsitzender Bruno Müller würdigte in diesem Zusammenhang die vorbildliche Arbeit von Lothar Fischer und sprach ihm hierfür den Dank im Namen alles Kyffhäuser Kameraden aus.

Unter dem Punkt „Verschiedenes, Wünsche und Anträge“ teilte Vorsitzender Bruno Müller mit, dass ab dem 15. November das Schießen für die Vereins- und Kreismeisterschaft beginnt. Sorge bereite ihm dagegen, dass auch bei der Kyffhäuser Kameradschaft Gerichtstetten immer weniger bereit sind, Arbeit und Verantwortung zu übernehmen. Mit einem abschließenden Dank und der Hoffnung auf wieder mögliche Vereinsaktivitäten schloss Bruno Müller die Versammlung. we

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1