AdUnit Billboard
Erfatal-Museum

Neue Konzeption bald zu erleben

Von 
ad/hs
Lesedauer: 

Hardheim. 1994 und 1998 als „vorbildliches Heimatmuseum“ ausgezeichnet, bietet das Erfatal-Museum zahlreiche Exponate zur Ortsgeschichte, dem Handwerk, der Landwirtschaft, Lebensbildern bedeutender Hardheimer Persönlichkeiten und Raum für besondere Aktivitäten und Attraktionen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um auch nach der Corona-Pandemie interessant für die Besucher zu sein, erfuhr das Museum für seine Besucher eine neue Konzeption. Vorstand und ehrenamtliche Helfer/Innen des Museumsvereins Erfatal wurden dabei auch von Peter Wanner M.A. aus Heilbronn konzeptionell unterstützt. Er war bereits in den 1990-Jahren in vielfältiger Weise für das Museum tätig.

Umgestaltung zog sich

Zum Wendelinusmarkt am 17. Oktober öffnet das Erfatal-Museum seine Pforten. © Adrian Brosch

Infolge verschiedener Umstände – wobei die Corona-Pandemie zusätzlich einwirkte – kam es zu unvorhergesehenen Verzögerungen, so dass sich die Umgestaltung auf den beiden Ausstellungsebenen länger als geplant hinzog; in den letzten Wochen gelang dem Arbeitsteam ein regelrechter „Endspurt“.

Nun soll im Rahmen des Wendelinusmarktes das Museum am 17. Oktober von 14 bis 18 Uhr erstmals nach der Umgestaltung geöffnet werden. Hierzu sind alle Interessenten eingeladen und können bei freiem Eintritt das Erfatalmuseum besuchen. ad/hs

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1