Mainfranken Theater - Zukunft einiger Akteure geklärt Masken werden genäht

Von 
Z
Lesedauer: 

Hardheim/Würzburg. Auch das Würzburger Mainfranken Theater zeigt sich in der Zeit der Corona-Krise solidarisch und stellt ab sofort Gesichtsmasken her. „Wir verfolgen das Thema schon lange, aber es war nicht einfach, überhaupt an geeigneten Stoff zu kommen“, so der Kostümdirektor des Mainfranken Theaters, Stefan Schill.

AdUnit urban-intext1

Jetzt sind die Bestellungen eingetroffen und das Team hat begonnen, Gesichtsmasken zu nähen. Eine Verteilung der etwa hundert Masken erfolgt über den städtischen Katastrophenstab.

Für die Freunde des Mainfranken Theaters dürfte die anerkannte Qualität seiner Akteure eine Bestätigung deren Leistungen sein. So die des „Choreographers in Residenz“ Kevin O’Day, sowie Enrico Calesso, den das Landestheater Linz ab der Spielzeit 2020/21 zum ständigen Gastdirigenten berufen hat. Auch die japanische Sopranistin Akiho Tsujii wird bei weiteren Auftritten zu erleben sein. Z