AdUnit Billboard
Panzerbataillon

Kommandeur gibt letzten Schuss ab

Pascal Pane gibt Leitung ab

Von 
Bild: Schmidt
Lesedauer: 

Hardheim. 14 Tage lang absolvierten die Soldaten des Panzerbataillons 363 jüngst Ausbildungen auf dem von Nato-Staaten und Bundeswehr genutzten Truppenübungsplatzes Grafenwöhr in Bayern. Im Mittelpunkt standen neben der allgemeinen Steigerung der Einsatzbereitschaft mehrere Gefechtsschießen der 3. Kompanie im Zugrahmen (Ein Zug besteht aus vier Panzern), zusammen mit einem Panzergrenadierzug des Panzergrenadierbataillons 391 aus Bad Salzungen. Die „jüngste“ und zuletzt hinzugekommene 2. Kompanie der 363er konnte ihr erstes Panzerschießen zum Abschluss der Spezialgrundausbildung Teil zwei, die Ausbildung von Soldaten zu Richt- und Ladeschützen, ebenfalls erfolgreich abschließen. Zudem wurde wie auf allen Truppenübungsplatzaufenthalten Schießausbildungen mit Handwaffen durchgeführt. Während der 14-tägigen Übung stand für den Stab des Bataillons der Führungsprozess in einer Stabsrahmenübung im Mittelpunkt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gekrönt wurde der Aufenthalt in Grafenwöhr durch die Abgabe des letzten Schusses durch den amtierenden Bataillonskommandeur Oberstleutnant Pascal Pane unter Teilnahme militärischer Gäste und zahlreichen Amts- und Würdenträgern aus dem Neckar-Odenwald-Kreis. Pane wird am 30. September bei einem Bataillonsappell in der Kaserne sein Amt an seinen Nachfolger übergeben. Bild: Schmidt

© Oliver_Schmidt

Mehr zum Thema

Freilandmuseum Gottersdorf

Die Darre rauchte wieder

Veröffentlicht
Von
hape
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1