Seelsorgeeinheit - Triduum, Heilfasten, Impulse „Kinderkircheim Tütchen“

Lesedauer: 

Hardheim/Höpfingen. Wie können Einkehr und Abstand, Präsenz und virtuelle Begegnungsräume, individuelle geistliche Erfahrungen und Gottesdienstfeiern miteinander vereinbart werden? Diesen Fragen stellte sich der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Hardheim-Höpfingen im Madonnenland in seiner Klausurtagung. In guter Zusammenarbeit schafften Ehrenamtliche und das Seelsorgeteam einen Spagat, der sowohl gottesdienstliche Angebote in Präsenz, als auch kontaktfreie Impulse vereint.

AdUnit urban-intext1

Das Seelsorgeteam lädt ein, die Palmsträußchen des vergangenen Jahres zum Aschermittwochsgottesdienst in Hardheim mitzubringen und in eine Feuerschale vor der Kirche zu legen. An diesem Tag beginnen auch die Triduumsansprachen, die auch in den Gottesdiensten am Freitag und Sonntag in die Fastenzeit einstimmen.

Das Angebot

Fastentriduum: Mittwoch, 17. Februar, Freitag, 19. Februar, um 18.30 Uhr, und Sonntag, 21. Februar um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Alban Hardheim. – Jeden Montag in der Fastenzeit: 8 Uhr Morgenimpuls in Höpfingen, St. Ägidius; 18.30 Uhr „sich von der Bibel inspirieren lassen“ in Hardheim, St. Alban; „Heilfasten auf Abstand“: Gruppe I vom 15. bis 21. März, Gruppe II vom 21. bis 28. März, Anmeldung unter studi@se-madonnenland.de oder im Pfarramt Hardheim, Telefon 06283/ 6213; digitaler Infoabend am Mittwoch, 24. Februar, um 20 Uhr (Anmeldung unter studi@se-madonnenland.de); „5 Kinderkirchen im Tütchen“ warten ab Aschermittwoch in den Kirchen der Seelsorgeeinheit.

Das vielgestaltige Angebot in Form von Morgenimpulsen, an jedem Montag um 8 Uhr in der Kirche in Höpfingen, die abendliche Einladung in Hardheim, sich jeden Montag um 18.30 Uhr in der Kirche, von der Bibel inspirieren zu lassen und das Heilfastenangebot, „Fasten auf Abstand“, nehmen sowohl den Wunsch nach Sicherheit, als auch das Bedürfnis nach geistlicher Nahrung auf.

Auf die Kinder wartet in fast allen Kirchen im zweiwöchigen Rhythmus die „Kinderkirche im Tütchen“. Immer wieder wird es einfache Materialien geben, damit die Bäume vor den Kirchen auch an Ostern 2021 vom Glauben erzählen kann. Weiterhin werden die Sonntagsgottesdienste in Hardheim live übertragen. Für den Besuch der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen ist eine Anmeldung über die Homepage erforderlich.